Springe direkt zu Inhalt

Prüfungsberechtigung Abschlussarbeiten

Wer ist prüfungsberechtigt zur Begutachtung/Bewertung meiner Abschlussarbeit?

Die Bewertung von Abschlussarbeiten erfolgt grundsätzlich durch Hochschullehrer*innen (Privatdozierende und Professor*innen) sowie promovierte Mitarbeiter*innen des Fachbereichs Geowissenschaften. Der*Die Betreuer*in muss immer dem jeweiligen Institut Ihres Studiengangs angehören.

  1. Bei Bachelorarbeiten müssen die begutachtenden Personen mind. promoviert sein.
  2. Bei Masterarbeiten muss mindestens eine begutachtende Person Hochschullehrer*in bzw. eine hauptberuflich tätige Lehrkraft (Privatdozent*in, S-Professor*innen oder Außerplanmäßige Professor*in), die zu selbstständiger Lehre berechtigt sind, sein.

Achtung: befristet beschäftigte wissenschaftliche MItarbeiter (Post-Docs) dürfen bei Masterarbeiten nur als Zweitgutachter fungieren.

Hinweise zu externen Zweitgutachter*innen

  • externe Zweitgutachter*innen, die im Angestelltenverhältnis mit einer Universität/Forschungseinrichtung stehen und Lehre ausüben, können Bachelor- und Masterarbeiten begutachten; die Angaben zu den Zweitgutachter*innen sind im Anmeldeformular für Abschlussarbeiten vollständig anzugeben; weitere Unterlagen o.ä. sind nicht erforderlich
  • externe Zweitgutachter*innen, die in keinem Angestelltenverhältnis mit einer Universität/Forschungseinrichtung stehen, erfüllen nicht die Voraussetzungen für die Begutachtung von Abschlussarbeiten
osa_banner-FU