Berufspraktikum

Berufsvorbereitung


Das Berufspraktikum (Bsc)

Gemäß der Studienordnung ist „es Aufgabe der Studierenden, sich geeignete Berufspraktikumsplätze zu suchen". Bei Bedarf stehen aber der CareerService der FU und die Dozenten im Fachbereich beratend und hilfreich zur Seite.

Allgemein findet ihr alle Informationen rund ums Thema Praktikum hier:

Zusammengefasst und ergänzt aber folgende Hinweise:

Ihr habt, wie auf den allgemeinen Seiten der FU angegeben, die Wahl, welchen Umfang euer Praktikum haben soll. Ihr könnt also Praktika im Umfang von 5, 10 oder 15 LP, bzw. ein Auslandspraktikum machen. Für den Bachelorstudiengang Meteorologie ist aber einen Umfang von mindestens 10 LP empfehlenswert, was einem Vollzeitpraktikum von mindestens 6 Wochen entspricht. Ihr müsst euch auch für das „Modul Praktikum“ im Campus Management anmelden, am besten bevor ihr euer Praktikum startet (denkt an die Anmeldefristen des Campus Management nur zu Beginn der Vorlesungszeit). Nach Anmeldung habt ihr ein Jahr, also zwei Semester Zeit, das Modul inklusive dem Praktikum selbst zu absolvieren.

Bei der Anmeldung im Campus Management müsst ihr euch dann innerhalb des Moduls für folgende zwei „Lehrveranstaltungen“ anmelden:

  1. Berufspraktikum
  2. Colloquium

Bei dem Colloquium habt ihr dann die Wahl, ob ihr es zur Vorbereitung oder Nachbereitung des Praktikums belegen wollt.

Um das Praktikumsmodul abzuschließen, ist es notwendig einen Bericht zu schreiben. Das ist am einfachsten über die E-Learning-Umgebung "WikiPraktika", die über Blackboard zu erreichen ist. Hier findet ihr auch hilfreiche Tipps zu Praktikumssuche, -bewerbung, -vorbereitung, -durchführung und zur Praktikumsauswertung. Ihr seid bei der Suche nach einem Praktikumsplatz erstmal auf euch allein gestellt. Macht euch also rechtzeitig Gedanken, wo und wann ihr euer Praktikum gerne machen würdet. Es besteht auch die Möglichkeit das Praktikum im Ausland zu absolvieren, was sicher noch einmal zusätzlich eine Fülle an Erfahrungen mit sich bringt. Das Praktikum kann extrem wichtig sein, wenn es darum geht, herauszufinden, wo genau eure Interessen im weiten Feld der Meteorologie liegen oder auch nicht. Außerdem könnt ihr hier vielleicht erste wichtige Kontakte in Hinsicht auf euer späteres Berufsfeld knüpfen. Macht also nicht den Fehler und nehmt den erstbesten Praktikumsplatz, der sich eben irgendwie ergeben hat, sondern denkt genau und rechtzeitig über euer Vorgehen nach. Natürlich ist es dabei auch ratsam, mehr als eine Bewerbung abzusenden, denn erstmal müsst ihr davon ausgehen, dass man nun nicht ausgerechnet auf euch gewartet hat. Es ist durchaus eine empfehlenswerte Vorgehensweise, sich schon für das Modul anzumelden und die Einführungsveranstaltung mitzumachen, auch wenn man noch keinen festen Praktikumsplatz hat. Wahrscheinlich bekommt ihr hier noch ein paar hilfreiche Tipps, Anregungen oder Ideen. Gerade auch Meteorologen arbeiten oft in Bereichen und Firmen, an die man nicht zwangsläufig sofort denkt.