Umweltmonitoring

Ab dem Wintersemester 18/19 bietet das Institut Studierenden die Möglichkeit ein neues ABV-Modul zu belegen. Im Modul Umweltmonitoring im Eigenbau erlernen die Studentinnen und Studenten physikalische Messprinzipien, den Aufbau von Messgeräten sowie deren Design. Weiterhin entwickeln sie Kompetenzen in der Programmieren eines Mikrocontrollers, Entwerfen und Aufbauen einfacher elektronischer Schaltungen, 3D Design und Druck, sowie in der Projektplanung und Realisierung. In diesem Kurs werden Messgeräte für atmosphärische und andere umweltrelevante Daten selbst entworfen und gebaut. Grundlage für diese Messgeräte sind einfache Sensoren sowie Einplatinencomputer und Mikrocontroller wie zum Beispiel der Raspberry Pi und der Arduino. Spezielle Bauteile können auch dreidimensional entworfen und mittels eines 3D-Druckers erstellt werden.

Der Kurs ist auf 10 Studierende pro Semester beschränkt und wird als ABV-Modul für BSc Meteorologie-Studenten anerkannt. Eine Anmeldung über das Campus Management ist nicht möglich. Studierende höheren Semesters werden bevorzugt genommen. Der Zeitpunkt des Eingang der Anmeldung hat keinen Einfluss. Sollte noch Platz verfügbar sein, können auch Masterstudierende an dem Kurs teilnehmen.

Arbeitsaufwand: 150 Stunden - 5 LP

Raum: MetLab/Earth Lab - Raum 114 im Wasserturm, Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10, 12165 Berlin

Häufigkeit des Angebots: jedes Wintersemester

Dauer des Moduls: 1 Semester

Es besteht Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme.