Springe direkt zu Inhalt

Open Urban Climate Observatory

                               

Gemeinsam die räumliche Heterogenität des Niederschlags und der Lufttemperatur in Berlins erforschen

Wetter beobachten in Berlin wie geht das? In dem bürgerwissenschaftlichen Projekt OpenUCO (Open Urban Climate Observatory) messen Berlin's Stadtbewohner:innen das Wetter und analysieren das Stadtklima. 

Warum ist es wichtig das Stadtklima genau zu kennen und zu untersuchen? In Anbetracht des schnellen Städtewachstums und des rasanten Anstiegs der Stadtbewohner:innen verändert sich die Stadt Berlin stetig. Insbesondere im Vergleich zur ländlichen Umgebung. Damit sind auch negative Gesundheitsbedingungen verbunden, die durch die Änderung des Klimas verstärkt wird wie zum Beispiel durch längere und häufigere Hitzewellen. Die räumliche Heterogenität Berlins fürt zum Beispiel zu einer ausgeprägten Änderung der Temperaturverteilung innerhalb der Stadt. Diese Unterschiede wird durch das traditionelle Stadtmessnetz nicht hinreichend abgedeckt. Mit der Unterstützung von Bürger:innen wird das Messnetz erweitert. Dafür erhalten sie ein eigenes Messgerät, das sogenannte MESSI (Mein Eigenes Sub-Skalen Instrument). Zusammen mit den Bürger:innen werden Forschungsfragen entwickelt in Hinblick auf das Stadtklima. Gleichzeitig wird in Co-Produktion sehr hoch auflösende Niederschlags- und Temperaturdaten generiert.

Ziel:

Was:

Wann: 04/2022 bis 12/2023

Schlagwörter

  • Klimawandel
  • MESSI
  • Niederschlagsmessung
  • Stadtleben
  • Wetter