Springe direkt zu Inhalt

Schulführungen durch den Wetterturm und über die Messwiese

Was wir bieten:

Studenten des Instituts für Meteorologie erklären interessierten Schulklassen die Gewinnung von Wetterdaten auf der Messwiese sowie in der Wetterwarte. Dabei bekommen sie einen Einblick in die verschiedenen Messgeräte und deren Funktionsweise. Die Wetterwarte befindet sich in der 6. Etage eines ehemaligen Wasserturms, der zum Zweck der Wetterbeobachtung umgebaut wurde. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier einen umfassenden Einblick in die Wetterbeobachtung.

Extras:

Zusätzlich zur Führung können im EarthLab Experimente zu den Themengebieten Klimawandel und Klimarekonstruktion durchgeführt werden. Zuvor wird es einen Einführungsvortrag zum Thema Klima geben, weitere Infos siehe hier: EarthLab. Im EarthLab ist die Personenanzahl coronabedingt auf 8, maximal 10 Personen je Teilgruppe beschränkt.

Für wen die Führungen geeignet sind:

  • Die Führung eignet sich für Schüler ab der 3. Klasse, vor allem für diejenigen, die das Thema Wetter in der Schule behandeln. Bei Schulklassen sollten jeweils zwei Lehrkräfte anwesend sein, da die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wird. Der eine Teil startet auf der Messwiese, der andere Teil mit dem Themengebiet Wetterwarte. Tatsächlicher Besuch der Wetterwarte hängt von der Coronalage ab. Bedingt durch die aktuelle Situation mit Corona können 16, maximal 20 Personen an einer Führung teilnehmen. Diese werden in zwei Gruppen à 8, maximal 10 Personen aufgeteilt.
  • Grundsätzlich sind auch Erwachsenenführungen mit einer Mindestanzahl von fünf Personen möglich.

Dauer und Preise:

  • 60-90 Minuten, je nach Interessenlage
  • 2€ pro Person
  • mit EarthLab 3€ pro Person, Dauer ca. 2 Stunden

Kontakt, Anfahrt und Anfragen:

Anfragen bevorzugt über das Formular (siehe unten), bei weiteren Fragen: