terra3D

Projekt "terra3d"  Wetter- & Landschaftsvisualisierung

Erstellung , Erprobung, Optimierung und Weiterentwicklung von Softwareprogrammen zur mediengerechten 3D- Wetter- & Landschaftsvisualisierung zur Nutzung im RTL-Wetterbericht

Partner: RTL Television

Zeitraum: 1.01.2007 bis 31.12.2008  (Projektbeginn 1999)

 

terra3D ist ein System zur wissenschaftlichen und medienbezogenen Darstellung der Erde und des Wetters, das speziell für den Einsatz im TV-Wetterbericht, in Nachrichten und Wissenschaftsmagazinen konzipiert wurde.
Die Erde besteht in terra3D aus einem dreidimensionalen Objekt, auf das zwei Informationsschichten aufgebracht werden. Eine dieser Schichten beschreibt die Erdoberfläche, die aus einem eingefärbten Höhenmodell und/oder aus einer weltumspannenden Satellitentextur besteht. Darauf liegen in der zweiten Schicht die Wolken, für die aufbereitete Original-Aufnahmen von geostationären Sateliten verwendet werden. Über eine graphische Benutzeroberfläche lassen sich alle Eigenschaften der Informationsschichten animieren. Auch die virtuelle Kamera ist in Echtzeit frei im Raum positionierbar. Sind alle Parameter eingestellt, kann die Animation in hochauflösender Qualität gerendert werden. So erhält man einen Flug um die Erde, bei dem das Wettergeschehen im Zeitraffer abläuft.

Speziell für die Darstellung des Windes wurden neue Maßstäbe gesetzt. So wurde im Jahr 2002 ein spezielles Partikelsystem entwickelt, mit dem man sehr anschauliche Strömungsanimationen erstellen kann, die in Deutschland zuerst im RTL-Wetterbericht zu bewundern waren. Inzwischen wurden die Strömungsanimationen von vielen Grafikfirmen kopiert und sind in vielen Wetterberichten zu sehen.

Ein weiterer Meilenstein ist die Entwicklung und Darstellung wirklichkeitsnaher 3-dimensionaler Wolken, die durch Modellprognosen auf Gitterpunkten gesteuert werden.

Hier geht es zur Webseite von www.terra3d.de

Rund ums Wetter
Polleninfos
banner_wetterpatenschaft
banner_wind
banner_wetterkarte