Springe direkt zu Inhalt

Röntgendiffraktometrie - Labor

Röntgendiffraktometrie - Labor

Haus T – Raum T 031

Tel.: 030 838 70 819

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Christiane Stephan-Scherb; Tel. 030 838 60 497

Dr. Moritz Liesegang; Mail: m.liesegang@fu-berlin.de

Ausstattung

  • zwei verschiedene Röhrentypen: Cu- Röhre und Co-Röhre

  • feste Divergenzspaltoptik mit unterschiedlichen Blenden von 1/16° – 2°

  • PIXcel 1 D Detektor. Dabei handelt es sich um einen Halbleiterdetektor, der auf 255x255 Pixeln detektiert, dadurch sind sehr schnelle Messungen möglich. Der Detektor kann in energiediskriminierenden Modus verwendet werden. Dabei wird die Sensitivität für die Cu-Ka Strahlung optimiert und eventuell auftretende Fluoreszenzstrahlung, wie sie bei Fe-haltigen Proben vorkommt, effizient unterdrückt .

  • Probenwechsler mit einem 15-er Magazin.

 

« zur Übersicht