Springe direkt zu Inhalt

Zwei Jahre KFS-Forschung zu den Katastrophen in Westdeutschland

News vom 15.07.2023

Vor zwei Jahren ereignete sich eine Katastrophe im Westen Deutschlands, die seitdem vor allem mit dem Ahrtal assoziiert wird, aber auch ganze andere Täler und Landstriche betraf. Es ist nicht DIE EINE Katastrophe, sondern man müsste eigentlich von einer Vielzahl an Katastrophen sprechen, die im Juli 2021 ihren Anfang nahmen – und zum Teil noch immer nicht beendet sind.

Die KFS untersucht die verschiedenen Prozesse seit 2021 aus der Perspektive der sozialwissenschaftlichen Katastrophenforschung, um die tieferliegenden sozialen Ursachen, die unterschiedlichen Bewältigungsformen sowie die vielfältigen katastrophalen Folgen zu ergründen und so einen Beitrag zu einer besseren Katastrophenvorsorge zu leisten.

So ist die KFS am Projekt HoWas21 beteiligt, das Warn- und Governanceprozesse des Katastrophenschutzes sowie die (lokale) Katastrophenbewältigung analysiert. Im Projekt RESIK wurde in einer Fallstudie die Krankenhausevakuierung in Eschweiler untersucht und das Projekt INCREASE betrachtet die Ereignisse aus der Perspektive des integrierten Katastrophenrisikomanagements.

Näheres zu den Forschungen der KFS findet sich in den entsprechenden Medienbeiträgen Publikationen und Vorträgen.

 

Aktuelle Beiträge in den Medien

Lernen wir aus Katastrophen? Cornelia Weigand, Landrätin des Kreises Ahrweiler, und der Katastrophenforscher Martin Voss im Gespräch, Deutschlandfunk Streitkultur, 15.07.2023.

Katastrophenschutz: Wie gut sind wir vorbereitet? Dr. Cordula Dittmer im Interview. egofm.de, 14.07.2023.

Bevölkerungsschutz: Was sind "Schwarze Schwäne"? Cordula Dittmer und Daniel F. Lorenz bei - Abenteuer Gelb-Rot – der Podcast des ASB Bayern, 26.04.2023.

Weitere Beiträge zu den Ereignissen 2021 und darüber hinaus im KFS-Medienspiegel

 

Publikationen

Reinert, Jens; Wingen, Martha; Klopries, Elena-Maria; Schüttrumpf, Holger; Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F.; Voss, Martin; Lobnig, Christina; Schomaker, Rahel (2023): Hochwasserwarnung: Lessons to Learn nach dem Julihochwasser 2021. In: Korrespondenz Wasserwirtschaft 16 (7), S. 428–434.

Dittmer, Cordula (2023): Katastrophale Kommunikation (?) – Die Bewältigung der Starkregenereignisse 2021 aus Sicht von Akteuren des Bevölkerungsschutzes. In: KAHR (Hg.): Book of Abstracts, Universitätsverlag Potsdam.

Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F.; Voss, Martin (2023): Bevölkerungsschutzgovernance. In: BBK Bevölkerungsschutz 1, S. 16.

Voss, Martin; Rüger, Anja; Bock, Nicolas; Dittmer, Cordula; Merkes, Sara T. (2022): Die Evakuierung des St. Antonius-Hospitals Eschweiler während der Flutereignisse im Juli 2021. KFS Working Paper Nr. 25. Berlin: Katastrophenforschungsstelle. DOI: http://dx.doi.org/10.17169/refubium-35269.

Dittmer, Cordula et al. (2022): KFS zum bundesweiten Warntag am 08.12.2022. KFS Blog.

Dittmer, Cordula; Merkes, Sara T.; Zimmermann, Theresa, Nicolas Bock; Sidonie Hänsch; Anja Rüger: Forschung der KFS zu den Starkregenereignissen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz 2021 – 1 Jahr danach, KFS Blog.

 

Vorträge

Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula (2023): …und dann musste das ein Konstrukt sein, was sich selber trägt - Katastrophenbewältigung zwischen Katastrophenschutz und lokalen Umgangsformen. Vortrag. 2. KAHR Wissenschaftskonferenz. Virtuell, 9.-10.05.2023.

Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula (2023): Lessons Learned aus dem Hochwasser 2021, der Corona Pandemie und dem Ukraine-Krieg. Vortrag. Bevölkerungsschutzkongress des ASB. Köln, 28.-30.04.2023.

Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2023): Katastrophengovernance: Organisationale und
lokale Perspektiven. Vortrag. DKKV Austauschtreffen Flutverteiler. Virtuell, 10.03.2023.

Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2023): Governance von komplexen Katastrophen – Herausforderung für den Bevölkerungsschutz. Vortrag. Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“. Bonn, 12.-14.01.2023.

Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2022): Komplexe Katastrophen als Herausforderung für Katastrophenschutz und -forschung – Ein konzeptioneller Vorschlag zum Vergleich von extremen Ereignissen in Deutschland. Transformationen im Bevölkerungsschutz!? Gemeinsame Tagung des AK Naturgefahren/Naturrisiken und des Katastrophennetzes e.V. Berlin, 26.-27.09.2022.

Dittmer, Cordula (2022): Katastrophale Kommunikation (?) - Die Bewältigung der Starkregenereignisse 2021 aus Sicht von Akteuren des Bevölkerungsschutzes. 1. KAHR Wissenschaftskonferenz. Virtuell, 29.-30.06.2022.

Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2022): Disaster Governance in the 2021 Flash Floods in Germany. Northern European Emergency and Disaster Studies Conference: NEEDS 2022 “Global Disasters”. Kopenhagen, Dänemark, 01.-03.11.2022.

32 / 100