Siedepunkt des Wassers

Der Siedepunkt des Wasser ist diejenige Temperatur, bei der Verdampfung einsetzt. Deshalb wird dieser auch als Siedetemperatur bezeichnet. Erreicht die Flüssigkeit die entsprechende Temperatur, geht die geordnete Verdunstungin Verdampfung über.

Der Siedepunkt des Wassers ist stark druckabhängig. Unter Normaldruck beträgt der Siedepunkt von Wasser 100°. Bei geringeren Luftdruckwerten nimmt die Siedetemperatur ab. Beispielsweise beträgt diese bei einem Luftdruck von 800 hPa nur noch 93,5°C und bei 200 hPa nur noch 60,2°C. Diese Druckabhängigkeit des Siedepunkts macht man sich bei der Bestimmung des Luftdrucks mit dem Siedethermometer zu Nutze.