Springe direkt zu Inhalt

ERC Starting Grant für Turbulenzforschung

Dr. Cedrick Ansorge

Dr. Cedrick Ansorge

Projekt GreTA

Projekt GreTA

Grenzschicht und Turbulenz in der Atmosphäre

Grenzschicht und Turbulenz in der Atmosphäre

News vom 19.09.2022

Der Fachbereich Geowissenschaften hat eine neue Nachwuchsforschungsgruppe. Seit kurzem forscht Cedrick Ansorge  zum Thema Grenzschicht und Turbulenz in der Atmosphäre (GreTA) am Institut für Meteorologie in unserem Fachbereich. Die Forschung wird gefördert durch einen ERC Starting Grant. In der neuen Nachwuchsgruppe GreTA werden neue Simulationstechniken angewandt und mit Beobachtungsdaten verknüpft. Hierfür werden sogenannte Hochleistungsrechenmethoden (HPC) verwendet, sodass im Rahmen des Projekts in Zusammenarbeit mit der ZEDAT eine Erweiterung des HPC Systems der FUB erfolgt. Ziel ist es, den Wärmetransport in der Atmosphäre, der in besonders kalten Wetterlagen oder bei wolkenfreien Nächten mit großen Unsicherheiten behaftet ist, besser darzustellen.

Cedrick Ansorge studierte Meteorologie an der Universität Hamburg und der Monash University (Melbourne). Er wurde auf Grundlage einer Dissertation zu Intermittenz in der Grenzschicht, geschrieben am Max-Planck-Institut für Meteorologie, 2016 promoviert und war seither PostDoc an der Universität zu Köln. Seit 2020 leitet er eine unabhängige Nachwuchsforschungsgruppe. 

Ein neuartiger strömungsmechanischer Ansatz für Turbulenz-Intermittenz: cordis.europa.eu/project/id/851374/de

-- English version --

Department of Earth Sciences welcomes a new junior research group. Recently Cedrick Ansorge, who works on Boundary layers and turbulence in the atmosphere (German: “Grenzschicht und Turbulenz in der Atmosphäre — GreTA) joined the Institute of Meteorology at our department. His research is supported by an ERC Starting Grant. The Junior Research Group GreTA uses novel simulation techniques and concepts and connects them to observations. Here, high-performant computing (HPC) is used and in the frame of this project, an addition to the HPC Systems of FUB is planned in collaboration with ZEDat. The research goal of the project is a better representation of heat transport which — in particularly cold conditions or in cloud-free nights — is associated with major uncertainties. 

A novel fluid mechanics approach to turbulence intermittency: cordis.europa.eu/project/id/851374/en

Cedrick Ansorge studied meteorology at University of Hamburg and at Monash University (Melbourne, Australia). He received his PhD based on a dissertation at Max-Planck-Institut of Meteorology in 2016 and worked as a postdoctoral research at University of Cologne since 2016. He leads an independent junior research group since 2020. 

3 / 13