Springe direkt zu Inhalt

Wiss. Mitarbeiter*in (Geo Data Scientist) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet bis 31.12.2023 Entgeltgruppe 14 TV-L FU Kennung: WiMi_Planet_GeoDataScience

Bewerbungsende: 18.07.2022

Die Arbeitsgruppe Planetologie und Fernerkundung am Institut für Geologische Wissenschaften der Freien Universität Berlin ist an mehreren Weltraummissionen der ESA und NASA zur Erforschung des Sonnensystems und unserer Nachbarplaneten beteiligt. Im Bereich der terrestrischen Planeten ist unsere Gruppe besonders mit den Schwerpunkten Fernerkundung und Bildverarbeitung tätig. Im Rahmen eines neu bewilligten Drittmittelprojektes erstellen wir hochauflösende großformatige Bild- und Geländemodell-Mosaike vom Planeten Mars, die aus einer Vielzahl von Einzelbildern verschiedener Marskameras zusammengesetzt werden.

Wir bieten ein entspanntes Arbeitsumfeld und dazu noch spannende Daten vom Mars!
Webseite: https://www.fu-berlin.de/planeten


Aufgabengebiet:

Die Stelle richtet sich an Geowissenschaftler*innen (möglichst aus der Geoinformatik oder Fernerkundung) mit einem starken Informatik-Hintergrund, speziell für die Bereiche Maschinelles Sehen und Maschinelles Lernen mit einem Fokus auf Bildverarbeitung und Mustererkennung.

  • Entwicklung von state-of-the-art Algorithmen aus den Bereichen Machine Learning/Deep Learning, Statistical Modelling, sowie Data Mining zur Anwendung auf Bilddaten und 3D-Punktwolken (z.B. Super-Resolution, Entfernungsschätzung aus Einzelbildern)
  • Dokumentation und Veröffentlichung der Methoden in Fachzeitschriften
  • Konfiguration und Testen der Algorithmen innerhalb einer automatisierten Pipeline/Workflow-Umgebung und mittels eines Batch-Schedulers auf dem Rechencluster der FU
  • Anwendung von Algorithmen aus dem Bereich Machine Learning/Statistical Modeling zur Evaluation von Topographie- und Bilddaten


Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) sowie Promotion in einer geowissenschaftlichen Fachrichtung oder in Informatik. Die Voraussetzung einer abgeschlossenen Promotion kann entfallen, wenn eine zusätzliche Qualifikation im Bereich Data Science/Machine Learning mit mehrjähriger Erfahrung nachweisbar ist.


(Berufs-)Erfahrung:

  • einschlägige Erfahrung in der Prozessierung von Geodaten
  • Mindestens 1 Jahr Erfahrung in Data Science Projekten
  • sehr gute Programmierkenntnisse in Python
  • Erfahrung mit Methoden von Deep Learning und Statistical Modeling und ihrer Anwendung auf Bilddaten und Geländemodelle
  • Erfahrung mit der Erstellung und Evaluation von Digitalen Geländemodellen


Erwünscht:

  • Programmierkenntnisse auch in C++ und/oder Cuda
  • souveräner Umgang mit der Kommandozeile, Bash und der Arbeit auf Linux-Servern 
  • Erfahrung mit Job-Schedulern und dem Arbeiten auf Rechen-Clustern 
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit aber auch hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Open-Source-Affinität

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Sebastian Walter: plansec@zedat.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin

Fachbereich Geowissenschaften

Institut für Geologische Wissenschaften

FR Planetologie und Fernerkundung

Sebastian Walter

Malteserstr. 74-100

Haus D, 12249 Berlin (Lankwitz)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.