15 Jahre Bildaufnahmen vom Roten Planeten

Vor genau 15 Jahren, am 10. Januar 2004, wurde das erste von tausenden von detaillierten Bildern der Marsoberfläche von der High Resolution Stereo Camera (HRSC) aufgenommen. Die HRSC ist ein deutsches Kamerainstrument an Bord der Mars Express Raumsonde der europäischen Raumfahrtbehörde ESA, die sich seit 25. Dezember 2003 in einem Orbit um den Mars befindet. Die HRSC wurde am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt und wird vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof betrieben. Während der letzten 15 Jahre hat HRSC in mehr als 5000 von 19000 absolvierten Orbits Bilddaten gesammelt, welche die Grundlage für eine ständig wachsende Kollektion von spektakulären Marsansichten, Bild- und Geländemodell-Mosaiken und Animationen bilden. Inzwischen hat die Kamera eine Abdeckung der Marsoberfläche von 80% mit einer hohen Auflösung (besser als 20 Meter pro Bildpunkt) erreicht. Die Animation bietet eine Zusammenstellung einiger Beobachtungshighlights der Mission.

Informationen zur Animation

   

• Titel: "Imaging the Red Planet" 
• Erscheinungsjahr: 2019
• Dauer: 04:48 min
• Daten: ESA/DLR/FU Berlin
• Musik: Aakash Gandhi
• Copyright: ESA/DLR/FU Berlin
  (CC BY-SA 3.0 IGO)

  

• DLR Presseveröffentlichung:
15 Jahre Bilder von der DLR-Stereokamera HRSC auf der ESA-Mission Mars Express (11.01.2019)