ExoMars Rover nach Rosalind Franklin benannt

ESAs ExoMars Rover
Bildquelle: ESA/ATG medialab

News vom 07.02.2019

Die Mission ExoMars der europäischen Raumfahrtbehörde ESA besteht aus zwei Teilen: dem Trace Gas Orbiter (TGO), der sich seit 2016 in einem Orbit um den Mars befindet, und dem ExoMars Rover, der sich nach seinem geplanten Start im Jahr 2020 auf die Suche nach Leben auf dem Roten Planeten machen soll. Aus über 36 000 Namensvorschlägen die aus allen ESA Mitgliedsstaaten eingegangen waren, wurde nun 'Rosalind Franklin' ausgewählt, der Name einer britischen Chemikerin, die wesentlich zur Entdeckung der Doppelhelix-Struktur der DNA beigetragen hat. Die geplante Landestelle für den Rover Rosalind Franklin ist Oxia Planum, eine ehemals wasserreiche Landschaft nahe des Marsäquators.

2/18