Wir kommen nicht zurück ins Holozän - Interview in der NZZ

News vom 27.09.2019

Zum Auftakt einer Anthropozän-Serie in der Neuen Zürcher Zeitschrift: Interview mit dem "Vater des Anthropozäns“, Nobelpreisträger Paul Crutzen sowie mit FU-Paläontologen und Anthropozänforascher Reinhold Leinfelder

Neue Züricher Zeitung vom 27.09.2019

Nie zuvor hat eine einzelne Spezies das Erdsystem derart massiv und unumkehrbar verändert wie der Mensch. Ein internationales Expertenteam wird formal vorschlagen, ein neues Erdzeitalter auszurufen: das Anthropozän. Unser Wirken, so können die Forscher belegen, wird noch in Jahrtausenden in den Gesteinsschichten der Erde nachweisbar sein.

Reiner Zufall, dass das Gespräch mit Reinhold Leinfelder, Paläontologe und Mitglied der Anthropozän-Arbeitsgruppe, in einer Berliner Konditorei stattfindet, die für ihren Baumkuchen stadtbekannt ist. Baumkuchen wird aus Sandteig schichtweise über offener Flamme gebacken; Stratigrafie ist in Sedimentschichten archivierte Erdgeschichte. Die Teildisziplin der Geologie versucht anhand des Gesteins zu erforschen, wie unser Planet zu dem wurde, was er ist. Im Gestein lösen Epochen einander nicht ab, sondern lagern sich oben drauf wie die neue Rinde eines Baumes. Schichtenkunde mit Baumkuchen.

von Anja Jardine 

Weiterlesen...

Kontakt:

Prof. Dr. Reinhold Leinfelder
E-Mail: reinhold.leinfelder@fu-berlin.de

5 / 26