Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Nadine Scharfenort

Scharfenort_1
Image Credit: Nadine Scharfenort

ehm. Vertretungsprofessorin

Nadine Scharfenort / Kurzbiographie

WS 2018/19 Vertretung W2-Professur „Globalisierung, Transformation, Gender“, Institut für Geographische Wissenschaften/FU Berlin

2017/2018 Vertretung W3-Professur „Anthropogeographie“ (ehem. Struck), Fachbereich Geographie/Universität Passau

2014-2015 Vertretung W3-Professur „Wirtschafts- und Sozialgeographie“ (ehem. Meyer), Geographisches Institut/JGU Mainz

2009-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Geographisches Institut/JGU Mainz

2018 Habilitation (JGU Mainz), Habilitationsschrift: „Jeder soll in seinem Land bleiben...“ – Konfliktpotentiale des arabischen Tourismus in Zell am See-Kaprun

2008 Promotion (Universität Wien), Dissertationsschrift: Urbane Rivalität am Arabischen Golf. „Oil-Urbanisation“ und „Post-Oil-Cities“ am Beispiel von Abu Dhabi, Dubai und Sharjah

1997-2003 Studium der Geographie an den Universitäten Köln und Wien


Vorstellung Gastprofessorin im AB Globalisierung, Transformation, Gender (WS 2018/19)

Nadine Scharfenort vertritt im WS 2018/19 die W2-Professur „Globalisierung, Transformation, Gender“ am Institut für Geographische Wissenschaften der FU Berlin. Sie hat Geographie an den Universitäten Köln und Wien studiert und setzt sich seit fast 20 Jahren wissenschaftlich mit der arabischen Welt, v.a. den Staaten des Golfkooperationsrats (GCC), auseinander. Ihre Diplomarbeit, die 2004 mit dem Förderungspreis der Österreichischen Geographischen Gesellschaft ausgezeichnet wurde, verfasste sie über Stadtentwicklung und ökonomische Diversifizierung in Dubai, in ihrer Promotionsarbeit setzte sie sich mit „Oil-Urbanisation“ und „Post-Oil-City“-Entwicklung am Beispiel von Abu Dhabi, Dubai und Sharjah auseinander und beschäftigte sich mit ihrem Habilitationsprojekt mit kulturellen Herausforderungen und Konfliktpotenzialen des arabischen Tourismus in der Region Zell am See-Kaprun.

Im Fokus ihrer Forschungsinteressen stehen Fragen der Stadt- und Regionalentwicklung sowie der touristischen Mobilität im (inter-)kulturellen Kontext, die sie im Zusammenhang mit Globalisierungsprozessen und Mensch-Umwelt-Beziehungen auf verschiedenen Maßstabs- und Beziehungsebenen betrachtet. Ihre regionalen Forschungsinteressen beziehen sich auf politische, ökonomische, urbane und soziokulturelle Transformationsprozesse in den arabischen Golfstaaten (v.a. VAE, Katar, Kuwait) sowie auf Aspekte des arabisch-islamischen Tourismus (v.a. Outbound-Tourismus aus den GKR-Staaten, Halal-Tourismus). Ihre Forschungsergebnisse hat sie durch diverse Publikationen und Vortragstätigkeiten unterschiedlichem Publikum zugänglich gemacht.

Nadine Scharfenort hat im WS 2017/18 und SS 2018 die W3-Professur für Anthropogeographie (ehem. Struck) im Fachbereich Geographie der Universität Passau vertreten und war zwischen 2009 und 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU Mainz) tätig, wo sie u.a. im WS 2014/15 und SS2015 die W3-Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie (ehem. Meyer) vertreten hat, als Gleichstellungsbeauftragte des Geographischen Instituts fungierte (2011-2017) und 2017 wahlberechtigtes Mitglied im Senat war. Erfahrungen in Lehre und akademischer Selbstverwaltung sammelte sie an den Universitäten Wien, Mainz und Passau.


Forschungsprofil

  • Stadt- und Regionalforschung

  • Wirtschaftliche, politische und sozio-kulturelle Globalisierungsprozesse und globaler Wandel

  • Touristische Mobilität, Konsum und Dienstleistungen (v.a. In-/Outbound-Tourismus arabische Länder, Halal-Tourismus/-Dienstleistungen)

  • Politische, wirtschaftliche und soziale Transformation von Emerging Markets (v.a. GKR-Staaten)

  • Gender (v.a. Frauen und Islam)

  • Regionale Schwerpunkte: Arabische Halbinsel (v.a. VAE, Katar, Kuwait), Österreich

  • Methoden qualitativer Sozialforschung



Funktionen

  • Seit 2016 Mitglied des erweiterten Vorstands des AK Tourismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie e.V. (AKTF)
  • Seit 2013 Leitung der DAVO-Werkstattgespräche (Förderung wiss. Nachwuchs) (DAVO)
Monographien

Urbane Visionen am Arabischen Golf. Die “Post-Oil-Cities” Abu Dhabi, Dubai und Sharjah (2009). Frankfurt am Main/New York. 420 Seiten.

Dubai. Projekte und Visionen zur urbanen Entwicklung und Diversifizierung der Wirtschaft (2004) Deutsches Orient Institut. Hamburg. 168 Seiten.

Herausgeberschaft

„Lokal verankert, weltweit vernetzt“ – Geographien der Globalisierung. (Hrsg.) (2012) Mainzer Kontaktstudium Geographie, Band 13. Mainz. 128 Seiten.

Buchbeiträge

Tourism Development Challenges in Qatar – Diversification and Growth. In: Stephenson, M. und A. Al-Hamarneh (Hrsg.) (2017): International Tourism and the Gulf Cooperation Council States Developments, Challenges and Opportunities. London: 140–155.

Off and Running: Qatar Brands for FIFA World Cup, and Life Beyond. In: Wippel, S., Bromber, K., Steiner, C. und B. Krawietz (Hrsg.) (2014): Under Construction: Logics of Urbanism in the Gulf Region. Farnham: 71–90.

The Msheireb Projekt in Doha: The Heritage of New Urban Design in Qatar. In: Exell K. und T. Rico (2014): Cultural Heritage in the Arabian Peninsula. Debates, Discourses and Practices. Farnham: 189–204.

Vereinigte Arabische Emirate – urbane und soziale Transformation. In: Schneiders, G. (Hrsg.) (2013): Die Araber im 21. Jahrhundert. Politik, Gesellschaft, Kultur. Wiesbaden: 211–230

Themenschwerpunkt Dubai: Stadt aus dem Nichts?!. In: Scharfenort, N. (Hrsg.) (2012) „Lokal verankert, weltweit vernetzt“ – Geographien der Globalisierung. Mainzer Kontaktstudium Geographie, Band 13. Mainz: 81–122.

Auf Sand gebaut. In: Blum, E. und P. Neitzke (Hrsg.) (2009): Dubai: Stadt aus dem Nichts. Bauwelt Fundamente, Band 143. Basel, Boston, Berlin: 31–54.

Requiem für Satwa. In: Blum, E. und P. Neitzke (Hrsg.) (2009): Dubai: Stadt aus dem Nichts. Bauwelt Fundamente, Band 143. (Basel, Boston, Berlin: 182–186.

(Fach-)Zeitschriften, Journals

Standortkonkurrenz und nachhaltige Entwicklung in den Städten am Arabischen Golf. In: Geographische Rundschau 69 (6/2018): 46-49.

Der Louvre in Abu Dhabi – Einordnung in die Entwicklungsstrategie. In: Praxis Geographie 3/2018: 54–56.

Neoliberale Rekonfiguration und urbane Regeneration in Muscat und Doha. (gem. mit Margraff, J.) (2017). In: Inamo 23 (89): 11-16.

Gleichberechtigung, Freiheit, Selbstbestimmung? – Partizipation von Frauen im Sport in der arabischen Golfregion. In: „Zeitschrift für Menschenrechte. Journal for Human Rights“, 2 (2016): 44–63.

Golfstrom. Investitionen in erneuerbare Energien und nachhaltige Stadtentwicklung. In: Mediterranes 1/2016: 48–53.

„Gaudi-Arabien in Zell am See“ – Wahrnehmung arabischer Reisender durch deutsche Touristen. (gem. mit Bernal Barella, I.). In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft 157 (2015): 169–194.

Der Arabische Frühling und seine Auswirkungen in den Golfstaaten (gem. mit Al-Hamarneh, A.). In: Geographische Rundschau (2/2014): 20–25.

Flughafenstandorte als neue Wachstumspole in arabischen Golfstädten? – “Airport-Cities” in Dubai und Doha. In: pnd – planung neu denken. ein Magazin mit Texten und Diskussion zur Entwicklung von Stadt und Region, I/2014.

Dubais Flughäfen als Kernelemente einer integrierten Wirtschaftsstandortentwicklung. In: Geographische Rundschau (1/2014): 46–51.

Large-Scale Urban Regeneration: A New “Heart” for Doha. In: In Focus No. 1, Arabian Humanities, International Journal of Archaeology and Social Sciences in the Arabian Peninsula, 2/2013.

Lebensrealitäten von Frauen in der modernen islamisch-arabischen Welt (gem. mit Plien, M.). In: Praxis Geographie (11/2013): 45–51.

Herrschaftswechsel in Katar – gleicher Kurs oder neue Wege?, GIGA Focus Nahost 7/2013: 1–8.

Dubai: Stadt aus dem Nichts?! Wissensbasierung eines aktuellen und gängigen Raumbeispiels für ein themengebundenes Prüfungsgespräch (gem. mit Hoffmann, K.W.). In: Geographie und Schule 35 (203) (2013): 21–34.

Urban Development and Social Change in Qatar: The Qatar National Vision 2030 and the 2022 FIFA World Cup. In: Journal of Arabian Studies. Arabia, the Gulf, and the Red Sea 2 (2012): 209–230.

Die Formel 1 als Symbol – Abu Dhabi im „Geschwindigkeitsrausch“?. GIGA Focus Nahost, Nr. 11/2010, German Institute for Global Area Studies, Hamburg: 1–8.

Stadtvisionen am Arabischen Golf. “Oil-Urbanisation” und “Post-Oil-Cities” am Beispiel Dubai. In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft, 150 (2008): 251–272.

Städterivalität in den arabischen Golfstaaten. GIGA Focus Nahost, Nr. 5/2007, German Institute for Global Area Studies, Hamburg: 1–8.

Muhammad Ibn Rashid Al Maktum. In: Orient (1/2006): 5–16.

Frauen im modernen Orient. In: integra (3/2005): 17–20.

Maktum Bin Rashid Al Maktum. In: Orient (2/2004): 207–218.

Habib Boulares (al-Habib Bû La’ Laras). In: Orient (1/2002): 20–22.

Forschungsbeiträge

“As independent as you are” – Strengths, Weaknesses, Opportunities and Threats regarding Qatar evolving as a High-Profile Tourism-Destination, 2012 Gulf Research Meeting, Cambridge/GB, 11.-14.07.2012.

Vision 2030 – Socioeconomic challenges and structural changes in the urban morphology of the Arab Gulf “Post-Oil-Cities”, 2011 Gulf Research Meeting, Cambridge. 06.-09.07.2011.

Small is Beautiful! – Construction and Conservatism Challenging Qatar for 2022 FIFA World Cup, 2011 Exeter Gulf Studies Conference. 29.06.-02.07.2011.

Lost in transition? – Challenges in labor market, education and national identity in the UAE, 2010 Gulf Research Meeting, Cambridge. 07.07.-10.07.2010.

Conditions apply! – Debate on Citizenship, Permanent Residency and National Identity in the UAE, The 2010 Exeter Gulf Studies Conference. 30.06.-03.07.2010.

Turning global: visionary development and strategically positioning of UAE cities in the global network, 9th Sharjah Urban Planning Symposium (SUPS), Sharjah/VAE, 02.-04.04.2006.

Sonstige Beiträge: Rezensionen

Dittmann, A. (Hrsg.): National Atlas of Afghanistan. In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft. Band 158: 402–403.

Salama, A. und F. Wiedmann: Demystifying Doha – On Architecture and Urbanism in an Emerging City. In: DAVO-Nachrichten. Band 38/39: 222–223.

Seiß, R.: Wer baut Wien? In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft, Band 151. 2009.

Gebhardt, H.: Urban Governance im Libanon. Studien zu Akteuren und Konflikten in der städtischen Entwicklung nach dem Bürgerkrieg. In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft, Band 151 (2009).

Schliephake, K.: Jemen – kulturgeographische Erkundungen. Würzburger Geographische Schriften. Heft 74. Würzburg. In: DAVO-Nachrichten. Band 30 (2010): 112–113.

Stewig, R.: From Bazaar to Shopping Center in Istanbul. In: DAVO-Nachrichten. Vol. 30 (2010): 113–114.

Heard-Bey, F.: From tribe to state. The transformation of political structure in five states of the GCC. In: DAVO-Nachrichten. Band 29 (2010): 95–96.

Fischer, A.: Nomaden der Sahara. Handeln in Extremen. In: DAVO-Nachrichten. Band 28 (2008): 93–94.

Adib-Moghaddam, A.: The International Politics of the Persian Gulf. A cultural genealogy. In: Orient 03/06 (2006): 422–424.

Göttlicher, B. und J. Oldenburg: Vereinigte Arabische Emirate. In: Orient 01/06. (2006): 140–141.

Elsheshtawy, Y.: Planning Middle Eastern Cities. An Urban Kaleidoscope In A Globalizing World. In: Orient 02/05 (2005): 304–306.

Vorträge

South Mubarakiya (SoMu) in Kuwait – an antipode to a hyper-capitalist franchise culture shaping urban spaces in GCC cities? WOCMES 2018, Sevilla/ES (18.07.2018).

Building for the future? – Ursachen, Hintergründe und sozioökonomische Herausforderungen der Arbeitsmigration in den arabischen Golfstaaten, Passauer Kontaktstudium Geographie 2018, Passau/D (16.07.2018).

Berge, Wasser, Grün – Bedeutung der Landschaft für arabische Touristen in Zell am See-Kaprun. Colloquium Islamwissenschaftliche Forschung (Prof. Dr. Birgit Krawietz), FU Berlin/D, SS2018  (18.06.2018).

Sozio-ökonomische Transformation und Herausforderungen in den GCC-Staaten, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Ingelheim/D, 09.02.2018.

Geopolitischer Überblick über die Arabische Halbinsel, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Ingelheim/D, 09.02.2018.

Arabischer Tourismus in Österreich, Lehrerfortbildung, PH NÖ, Krems an der Donau/A, 21.11.2016.

Tourismus in den arabischen Golfstaaten, Lehrerfortbildung, PH NÖ, Krems an der Donau/A, 21.11.2016.

Heritage – Marketing – Displacement: Impacts of Large Urban Regeneration in Doha, 23. Internationaler Kongress zur gegenwartsbezogenen Forschung im Vorderen Orient, DAVO-Kongress, Bochum/D, 06.-08.10.2016.

Lebenswirklichkeiten und die Rolle der Frau in der modernen islamisch-arabischen Welt, Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde zu Lübeck e. V., Lübeck/D, 15.06.2016.

Urbane Visionen oder nachhaltige Entwicklung? – Prozesse und Konsequenzen der „Oil-Urbanisierung“ in Dubai, Geographisches Kolloquium, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, 17.12.2015.

Aktuelle Entwicklungen in der arabischen Welt (insg. 10 Einheiten á 45 Min.), Lehrerfortbildung, PH NÖ, St. Pölten/A, 26.-27.11.2015.

Rediscovering Historical and Cultural Legacies in Urban Planning and Revitalization Projects in Doha. Internationale Konferenz „Authenticity and hybridity in culture, art and architecture of the Middle East: Dubai, Abu Dhabi, and Doha, Qatar“, Lausanne/CH, 12.11.2015.

Displacement, Marginalization, Segregation – Effects of Large Urban Regeneration in Doha. Working Seminar on Migration and Global Metropolises (MAGMET), INALCO, Paris/F, 16.10.2015.

Leben abseits des Urbanen: Urban Fringe-Zonen in Muscat und Doha (gemeinsam mit Jonas Margraff), Deutscher Kongress für Geographie (DKG), Berlin/D, 04.10.2015.

Verdrängung und Austausch der Bevölkerung durch Stadtereuerung – das Msheireb-Projekt in Doha, 22. Internationaler Kongress zur gegenwartsbezogenen Forschung im Vorderen Orient, DAVO-Kongress, Bochum/D, 24.09.2015.

Die arabische Minderheitsgesellschaft und die Arbeitsmigranten, Konfliktregion Golfstaaten – Erdöl, Islam und Modernisierung, Evangelische Akademie im Rheinland, Bonn/D, 25.04.2015.

Die Golfstaaten – eine historische Einführung in die soziokulturelle und religiöse Entwicklung, Konfliktregion Golfstaaten – Erdöl, Islam und Modernisierung, Evangelische Akademie im Rheinland, Bonn/D, 24.04.2015.

Diversifizierung und Profilierung: Tourismus als Mechanismus der urbanen und sozio-ökonomischen Transformation in den arabischen Golfstaaten, Vorstellungsvortrag / W3-Professur „Wirtschafts- und Sozialgeographie“, Institut für Geographie und Geologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald/D, 09.04.2015.

Stadtinszenierungen und Place Branding – Sport-Events als Mechanismen der Stadtentwicklung und Vermarktung am Beispiel der arabischen Golfstaaten, Ringvorlesung “Sport und Politik”, Universität Hildesheim/D, 04.06.2014.

Incoming-Tourismus aus den arabischen Golfstaaten – Chancen und Perspektiven für die österreichische und deutsche Tourismuswirtschaft, 45. Jahrestagung des Arbeitskreises Tourismusforschung der DGfG, Salzgitter/D, 23.05.2014.

Wirtschaftliche Aspekte des Umbruchs in der Arabischen Welt, Vorstellungsvortrag / W2-Professur „Wirtschaftsarabistik“, HS Bremen/D, 22.05.2015.

Tourismusentwicklung in den arabischen Golfstaaten, 3. Rheinland-Pfälzischer Schulgeographentag, Kirchheimbolanden/D, 09.05.2014.

Stadtentwicklung in den arabischen Golfstaaten: Dubai und Doha, Metropolen des “Orients” im Spannungsfeld von Globalisierung und kultureller Persistenz, Österreichische Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall, Wien/A, 31.03.2014.

Lebenswirklichkeiten von Frauen in der islamisch-arabischen Welt, Interdisziplinärer Arbeitskreis Dritte Welt, Mainz/D, 17.01.2014.

Lebensrealitäten von Frauen in der islamisch-arabischen Welt, Vortragsreihe der Geographischen Gesellschaft zu Hannover, Hannover/D, 13.01.2014.

Lebensrealitäten von Frauen in der islamisch-arabischen Welt, Vortragsreihe der Gießener Geographischen Gesellschaft, Giessen/D, 04.11.2013.

Neue Wachstumspole in arabischen Golfstädten? – “Airport-Cities” in Dubai und Doha, 58. Deutscher Geographentag 2013, Passau/D, 06.10.2013.

Der “Arabische Frühling” und seine Auswirkungen auf die arabischen Golfstaaten, 58. Deutscher Geographentag 2013, Passau/D, 04.10.2013.

Kultur und Sport als Vermarktungsmechanismen am Beispiel von Abu Dhabi und Doha, 32. Deutscher Orientalistentag, Münster/D, 23.-27.09.2013.

Tourismusentwicklung in den Arabischen Golfstaaten, 3. Norddeutscher Schulgeographentag, Hamburg/D, 13.09.2013.

Die Rolle der Frau in der modernen islamisch-arabischen Welt, 3. Norddeutscher Schulgeographentag, Hamburg/D, 13.09.2013.

Urbane und sozioökonomische Transformation in den arabischen Golfstaaten, “arousing couriosity”, Kongress forschender Frauen, Mainz/D, 02.07.2013.

Kooperationen, Investitionen, Nahrungsmittelsicherheit: GCC-Investitionen in Schwellen- und Entwicklungsländern, Interdisziplinärer Arbeitskreis Dritte Welt, Mainz/D, 18.01.2013

The Doha Msheireb-project – A Sustainable Approach to new Arab Urban Design?, 7th World Archaeological Congress, Dead Sea/JOR, 15.01.2013

Large-Scale Urban Regeneration: A New Old Market and a “Heart” for Doha, Boom Cities: Urban Development in the Arabian Peninsula, NYUD, Abu Dhabi/UAE, 03.12.2012

Qatar Off and Running – Construction and Competition Challenging Qatar in the Light of the FIFA World Cup 2022, IGC Cologne 2012, Köln/D, 30.08.2012

Msheireb Downtown Doha – A New Architectural Language For The 21st Century?, The 2011 Exeter Gulf Conference, Exeter/GB, 20.07.2012

“As independent as you are” – Strengths, Weaknesses, Opportunities and Threats regarding Qatar evolving as a High-Profile Tourism-Destination, 2012 Gulf Research Meeting, Cambridge/GB, 13.07.2012

Maʿ asalama Dubai?! – Krisenmanagement durch eine „Less-is-more“-Strategie,Geographisches Kolloquium, Geographisches Institut, RWTH Aachen/D, 12.06.2012

Vision 2030: „Post-Oil-“Stadtentwicklung in den arabischen Golfstaaten, Seminar „Alles Gold was glänzt? – Quo vadis Golfstaaten“, Stiftung Christlich-soziale Politik e.V., Königswinter/D, 11.02.2012

Kontinuität durch Stabilität und Regimeerhalt? – Zur soziopolitischen Situation der Arabischen Golfstaaten, Seminar „Alles Gold was glänzt? – Quo vadis Golfstaaten“, Stiftung Christlich-soziale Politik e.V., Königswinter/D, 11.02.2012

A new old suq for Doha – revitalisation of Suq Waqif, MESA Annual Meeting, Washington D.C./USA, 02.12.2011

Kontinuität durch Stabilität und Regimeerhalt? – Zur soziopolitischen Situation in den Arabischen Golfstaaten, Symposium: Die arabischen Anrainerstaaten des Persischen Golfs, Diplomatische Akademie Wien, Wien/A, 07.11.2011

Expect Amazing! Stadt- und Bevölkerungsentwicklung in den arabischen Golfstaaten (unter besonderer Berücksichtigung des FIFA World Cups 2022), Akademie für Politische Bildung, Tutzing/D, 28.09.2011

Vision 2030 – Socioeconomic challenges and structural changes in the urban morphology of the Arab Gulf “Post-Oil-Cities”, 2011 Gulf Research Meeting, Cambridge/GB, 07.07.2011

Small is Beautiful! – Construction and Conservatism Challenging Qatar for 2022 FIFA World Cup, The 2011 Exeter Gulf Conference, Exeter/GB, 29.06.2011

Dubai – Prototyp einer postglobalen Stadt? Eine Zwischenbilanz, Geographisches Kolloquium. Karl-Franzens-Universität, Graz/A, 24.03.2011

Requiem for Satwa: Postmodern reconstructions of urban spaces of modern authenticity,MESA Annual Meeting, San Diego/USA, 21.11.2010

Dubai, Experiment in der Wüste: Transformationsprozesse zwischen Vision, Utopie und Realität, Lehrkräftefortbildung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz/D, 29.10.10

Postmodern architecture and infrastructure – how “oriental” are the Arab Gulf coastal Cities?, Under Construction. The Material and Symbolic Meaning of Architecture and Infrastructure in the Gulf Region. Zentrum Moderner Orient, Berlin/D, 09.10.2010

Seeking for Opportunities: Bahrain’s Diversification Course and Reforms of the Labour Market, 3rd World Congress for Middle Eastern Studies (WOCMES), Barcelona/E, 21.07.2010

UAE-debate on citizenship versus National Identity – Local Society in Transition?, Gulf Research Meeting, University of Cambridge, Cambridge/GB, 08.07.2010

Who deserves citizenship? – The recent debate on residency and UAE-national identity, The 2010 Exeter Gulf Studies Conference: The 21st-Century Gulf: The Challenge of Identity. University of Exeter, Exeter/GB 01.07.2010

Qatar braving all storms, 16. Internationaler DAVO-Kongress, Bonn/D, 09.10.2009

Gigantomanie am Arabischen Golf. Ehrgeiziger Aufstieg der “Gazellenstaaten”, Österreichische Orient-Gesellschaft Hammer Purgstall, Wien/A, 02.04.2009

Dubai – Experiment in der Wüste. Prototyp einer postglobalen Stadt?, Österreichische Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall, Wien/A, 26.03.2009

Urban Visions, 15. internationaler DAVO-Kongress, Erfurt/D, 03.10.2008

Oil-Urbanisation und Post-Oil-Cities am Beispiel von Abu Dhabi, Dubai und Sharjah, Jahrestagung: Megastädte in Entwicklungs- und Schwellenländern, Köln/D, 02.12.2007

Urbane Rivalität in den Golfstaaten, XXX. Deutscher Orientalistentag, Freiburg im Breisgau/D, 27.09.2007

Turning global: visionary development and strategically positioning of UAE cities in the global network, 9th Sharjah Urban Planning Symposium (SUPS), Sharjah/UAE, 03.04.2006

Dubai-Projekte und Visionen zur urbanen Entwicklung und Diversifizierung der Wirtschaft, Verleihung Förderpreis 2004 (ÖGG), Wien/A, 15.12.2005