Dienstkopierkarte

Für dienstliche Kopien können die Arbeitsbereiche für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Dienstkopierkarte erwerben. Die Karte muss einmalig über das Bestellformular in BIOS/UniKat bestellt werden.

Die Abrechnung erfolgt halbjährlich per Rechnung oder zuvor bei Erreichen eines Betrages von 50,- €. Das Aufladen der Dienstkopierkarte ist nicht erforderlich. Weil kein Guthaben aufgeladen wird, wird nach dem Auflegen der Dienstkopierkarte auf den Kartenleser auf der rechten Seite des jeweiligen Gerätes - anders als bei normalen Mensakarten - auch kein Guthaben angezeigt.

Die Karten unterscheiden sich äußerlich nicht. Die Karten sollten vom jeweiligen Arbeitsbereich durch einen Aufkleber als Dienstkopierkarte markiert werden. Die Kartennummer sollte für eine eventuell erforderliche Sperrung der Karte notiert werden.

Die Sperrung der Dienstkopierkarte kann - anders als bei der regulären MensaCard - telefonisch oder per E-Mail nur im Copy, Print @nd more-Standort erfolgen.

Dienstkopierkarten können zwar in Mensen und Cafeterien aufgeladen werden, können aber anders als die reguläre MensaCard dort nicht zum Erwerb von Speisen und Getränken genutzt werden.