Lithogenetische Klimazeugen

Findling - ein Äland-Rapakiwi auf der Insel Poel
Findling - ein Äland-Rapakiwi auf der Insel Poel
Bildquelle: Stumptner 1999.

Verwitterungsbildungen

Da die Verwitterung stark von den jeweiligen Klimabedingungen abhängig ist, können die bei den verschiedenen Verwitterungsvorgängen entstehenden Bildungen, Rückschlüsse auf frühere Klimabedingungen zulassen.

Beispiele:

  • Laterit kann auf feucht-warme Klimaverhältnisse hinweisen, da ihre Bildung an eine intensive chemische Verwitterung, wie sie heute in den tropischen Klimaten vorherrschend ist, gebunden ist.
  • weiße Kaolinlager können Zeugen für feuchtes, nicht allzu kaltes Klima in vergangenen Zeiten sein, da die Silikatverwitterung der gemäßigten Klimate zu ihrer Entstehung führt.

Sedimente als mineralogisch-petrographische Bildungen

Beispiele:   

  • Moränen-Sedimente, die von Gletschern abgelagert wurden, sind ein wichtiges Indiz für kaltes Klima. Sind zudem Findlinge vorhanden, kann dies bestätigt und oft das Herkunftsgebiet des Gletschers bestimmt werden (siehe Abbildung).
  • Evaporite (Salzablagerungen), hauptsächlich Gips, Steinsalz, Kalisalze gelten als Hauptzeugen für Trocken-Klima

Besondere Sedimentations-Erscheinungen

Beispiel:

  • Rippeln, die in vegetationslosen Gebieten vom Wind verursacht worden sind, können Anzeiger für arides Klima sein. Allerdings treten diese sowohl in heißen als auch kalten Wüsten auf.