Klimaschwankungen und die Geographie

Schematische Darstellung der Interaktion der einzelnen Teilsphären des Klima-/Erdsystems.
Schematische Darstellung der Interaktion der einzelnen Teilsphären des Klima-/Erdsystems.
Bildquelle: PG-Net

Der Geographie kommt bei der – interdisziplinären – Erforschung des Gegenstandes Klimaschwankungen aufgrund ihrer ganzheitlichen Betrachtungsweise eine besondere Bedeutung zu. Einerseits kann sie sich mit dieser fachspezifischen Betrachtungsweise dem Forschungsgegenstand nähern und diesen analysieren. Andererseits kann sie, indem sie die Brücke zwischen Natur- und Humanwissenschaften schlägt, eine vermittelnde Funktion zwischen den einzelnen Fachrichtungen ausüben. Diese Brücke ist gerade bei diesem Thema zentral, führen doch der Mensch und natürliche Faktoren Klimaänderungen herbei, welche die Ökosysteme verändern und somit auch die Lebensbedingungen der Menschen umgestalten.