Der Wasserkreislauf im Überblick

Der Wasserkreislauf beschreibt die ständigen Zustands- und Ortsänderungen des Wassers -

  • Zustandsänderung bedeutet: Die beteiligten Wassermengen zeigen sich wechselweise in verschiedenen Aggregatzuständen: Wasser im gasförmigen, festen und flüssigen Zustand. Die an diesem Wechselspiel beteiligten Prozesse sind hauptsächlich:
    • Verdunstung
    • Niederschlag
    • Sickerung
    • Abfluss
  • Ortsänderung meint: Das Wasser durchläuft den Kreislauf zwischen den verschiedenen Wasserspeichern. Je nach Größenordnung des betrachteten hydrologischen Systems sind unterschiedliche Wasserspeicher beteiligt. Es wird unterschieden zwischen dem globalen Wasserkreislauf und dem lokalen Wasserkreislauf, die beide im Folgenden dargestellt sind.