Blockgletscher

fossiler Blockgletscher
fossiler Blockgletscher
Bildquelle: Böse

Blockgletscher besitzen eine gletscherzungenähnliche Form, bestehen aus Block- und Schotterakkumulationen und Eis und befinden sich auf Hängen. Blockgletscher unterscheiden sich von normalen Gletschern durch die Menge und Herkunft des Eises. Das Eis der Blockgletscher ist in der Regel erst nachträglich in den Poren entstanden, was typisch für Permafrost im Hochgebirge ist und nicht wie bei echten Gletschern durch metamorphisierten Schnee (Niederschlag) (vgl. Gletschereisbildung). Manche Blockgletscher besitzen jedoch einen Eiskern oder bedecken einen alten Gletschereiskörper.

Ein Blockgletscher bewegt sich aufgrund des im Boden gefroreren Sickerwassers und des Bodeneises fort, das ihm in Verbindung mit dem Gesteinsschutt plastische Eigenschaften verleiht. Solange das Eis vorhanden ist und die klimatischen Verhältnisse zur Bildung von Poreneis beitragen können, kann sich ein Blockgletscher aufgrund der Volumenänderung beim Gefrierprozess bewegen.

Man unterscheidet drei Arten von Blockgletschern:

  • aktive
  • inaktive
  • fossile