Translationsrutschung

Translationsrutschung
Translationsrutschung

Translationsrutschungen entstehen, wenn eine stabile Schicht auf einer wenigen stabilen, gleitfähigen Schicht abrutscht, sobald die Grenzschubspannung erreicht ist.Zwei unterschiedlich stabile Schichten können aus verschiedenen Gründen existieren; beispielsweise sind diese geologisch bedingt (Kalkstein über Ton).Gefördert wird die Translationsrutschung durch Destabilisierung des Unterhanges. Dies kann unter anderem aufgrund von Tiefenerosion eines Gewässers am Unterhang erfolgen. Durch den fehlenden Gegendruck entstehen Zugrisse. Diese weiten sich allmählich, bis eine Scholle abrutscht. Ist einmal ein Anbruch entstanden, führt dies auch zu Zugrissen oberhalb, weshalb Scholle für Scholle nachrutschen.