Oser

Bildungsarten für Oser
Bildungsarten für Oser
Bildquelle: Wagenbreth und Steiner 1989, S. 38

Oser sind langgestreckte glazifluviale Akkumulationsformen im Grundmoränengebiet. Sie entstehen entweder subglazial oder in intraglazialen Rinnensystemen. Nach Abschmelzen der Gletscher verbleiben die in Gletscherspalten akkumulierten Sedimente als bis zu mehrere hundert Meter lange und mehrere Meter hohe Formen in der Landschaft. Die Schmelzwasserablagerungen eines Osers sind geschichtet und beinhalten Korngrößen bis zu Grobkiesen und Schottern. Von der Form her erinnern Oser in der Landschaft an Dämme. Oser sind oft, wie die glazialen Rinnen, in Gletscherfließrichtung eingeregelt