Deltas

Deltas sind verzweigte Flussmündungen. Der Begriff Delta geht auf Herodot (484-425 v.Chr.) zurück, der den griechischen Buchstaben D zur Beschreibung der Dreiecksform des Mündungsbereiches des Nil verwendete.

Deltas sind den Schwemmfächern verwandt. Der Unterschied zwischen Deltas und Schwemmfächern besteht darin, dass bei Schwemmfächer die Sedimentation in einer Ebene stattfindet, beim Delta aber in das Meer oder einen See.

Hier werden zuerst die Voraussetzungen und die Prozesse der Deltabildung sowie die entstandenen Deltatypen erläutert. Anschließend wird auf die spezifische Deltaschichtung eingegangen.