Abtragungsprozesse

Erosion und Denudation, Quilian Shan
Erosion und Denudation, Quilian Shan
Bildquelle: Hartmann 1994

Übergeordnete Begriffe für geomorphologische Abtragungsprozesse sind

  • Denudation und
  • Erosion (vergleiche zu ihrer Unterscheidung nebenstehende Abbildung).

Der Begriff Denudation umfasst alle Prozesse der flächenhaften Abtragung.

Denudationsprozesse tragen den Regolith (die durch Verwitterungsprozesse entstandene Lockermaterialdecke) ab. Das darunterliegende anstehende Gestein wird entblößt, wenn nicht durch Materialzufuhr oder Produktion neuen Regoliths ein Ausgleich herbeigeführt wird.

Der Begriff Erosion umfasst hingegen alle Prozesse der linienhaften Abtragung.

Die Erosion von Flüssen ist hierfür ein Beispiel. Dies wird als fluviale Erosion bezeichnet (siehe Fluvialmorphologie).

Das Ausmaß der Abtragung ist abhängig von: