Oxidationsverwitterung

Oxidation von Eisen
Oxidation von Eisen

Als Oxidation wird hier die Verbindung einer Substanz mit 02 in Gegenwart von Wasser verstanden. Dies erfolgt meist unter Mitwirkung von Mikroorganismen.

Ionen niedriger Oxidationsstufe werden im Mineralgitter zu höherwertigen oxidiert Es findet ein Valenzwechsel statt (vergleiche Abbildung).

Betroffen sind zahlreiche Minerale und Gesteine, in deren Kristallgitter Ionen in reduzierter Form vorliegen, insbesondere Fe2+- und Mn2+-Ionen.

Da Eisen eines der häufigsten gesteinsbildenden Elemente ist, herrschen in den Böden die roten, braunen und gelben Farben der Eisenoxide vor.