Rubefizierung

Unter Rubefizierung wird der Prozess der Anreicherung von Eisenverbindungen in subtropischen und tropischen Böden verstanden, wodurch diese ihre rostrote Färbung erhalten.

Vorraussetzungen: wechselfeuchte Klimate mit Wechsel von winterlicher Durchfeuchtung und sommerlicher Austrocknung;  Vorhandensein von harten Kalken, die Fe aufnehmen können.

In der feuchten Jahreszeit finden vor allem Decarbonatisierungs-Vorgänge statt. Dies führt zur Auslaugung der oberen Bodenhorizonte. Bei der Auflösung des Carbonatanteils wird Fe oxidiert (-->Rotfärbung), weshalb dieser Prozess auch als "Rötung" bezeichnet wird.

In der trockenen Jahreszeit führt die stärkere Verdunstung zur Erhöhung der Kalkkonzentration in der Bodenlösung und einem Ausfällen und irreversiblen Auskristallisieren der Eisenoxide (Hämatit). Die Rubefizierung führt zur Bildung der Bodentypen Terra fusca oder Terra rossa.