M.Sc. Computational Sciences

Alles ausblendenAlles einblenden

Der Master-Studiengang „Computational Sciences“, ist ein fachübergreifender Studiengang aus der Kooperation der Fachrichtungen Chemie, Physik, Geowissenschaften, Mathematik sowie Informatik.

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und schließt mit einem Master of Science (M.Sc.) ab. Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in englischer Sprache angeboten.

Direktlink

Studierende des M.Sc. Studiengangs „Computational Sciences“, werden geschult, gezielt und präzise mathematische und rechnerbasierte Methoden anzuwenden sowie Software zu entwickeln, um aktuelle naturwissenschaftliche Probleme lösen zu können.

Es werden dazu theoretische und anwendungsorientierte Inhalte miteinander verbunden und ein breites Spektrum von Begriffen, Strukturen, Techniken und Verfahren der modernen computergestützten Naturwissenschaften vermittelt. Absolventinnen und Absolventen verfügen damit über die Fähigkeit, selbstständig komplexe anwendungswissenschaftliche Sachverhalte mathematisch zu formalisieren, zu strukturieren und für die computergestützte Lösung aufzubereiten.

Direktlink

Die Regelstudienzeit des modularisierten Masterstudiengangs „Computational Sciences (M.Sc.)“ beträgt 4 Semester.

Der Studiengang umfasst 120 Leistungspunkte (LP) und gliedert sich in den Synchronisierungsbereich im Umfang von 30 LP, den Bereich Scientific Computing mit 30 LP, den Spezialisierungsbereich mit weiteren 30 LP und schließt mit der Masterarbeit mit begleitendem Kolloquium im Umfang von 30 LP ab.

Der Synchronisierungsbereich ergänzt die jeweiligen fachlichen Kompetenzprofile der Studierenden mit unterschiedlichem Zugang.

Für Studentinnen und Studenten mit chemisch-biologischen Vorkenntnissen aus den Fächern Chemie, Geologische Wissenschaften und Geographische Wissenschaften ist die Absolvierung des Moduls „Synchronisierung Mathematik (15LP) verpflichtend. Absolventen aus den Bereichen Mathematik, Informatik und Ingenieurswissenschaften müssen Module im Gesamtumfang von 15 LP aus den Bereichen Chemie, Geowissenschaften und Physik wählen. Absolventinnen und Absolventen eines Bacherlors der Physik haben die Wahlmöglichkeit zur Synchronisierung aus den Themenkreisen der Geowissenschaften, Mathematik und Informatik.

Für alle Fächergruppen ist im Synchronisierungsbereich das Modul „Computational Sciences“ mit weiteren 15 LP zu absolvieren.

Im Bereich Scientific Computing werden zwei Module mit Kombinationsbeschränkungen über eine Variantenauswahl A und B, aus den Bereichen Informatik, Numerik und Statistik im Umfang von insgesamt 30 LP gewählt.

Der Spezialisierungsbereich bietet eine Modulwahl aus den 3 Bereichen Molecular Sciences, Geosciences und Atmospheric Sciences. Die jeweilige Spezialisierung Umfasst dabei einen Pflichtteil mit 10 LP sowie einen Wahlpflichtteil aus welchem 15 LP erbracht werden müssen.


Studien- und Prüfungsordnung, Studienverlaufspläne

Inhalte und Qualifikationsziele der Module regeln die Studien- und Prüfungsordnung.

Den Aufbau des Masterstudiums veranschaulicht zusätzlich der darin enthaltene exemplarische Studienverlaufsplan.


Direktlink
  • Anmeldezeitraum

Nur Wintersemester 2016/17: 01.07.-15.08.2016

(Regulär ab WS 17/18: 15.04.-31.05.)


  • Zulassungsvoraussetzung

Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang ist ein berufsqualifizierender Abschluss eines Hochschulstudiums in einem der folgenden Studiengänge der Freien Universität Berlin oder ein hierzu gleichwertiger, erster berufsqualifizierender deutscher oder ausländischer Abschluss eines Hochschulstudiums:

Bachelorstudiengänge:

  • Chemie mit einem Studienanteil von mindestens 10 Leistungspunkten (LP) in Mathematik und mindestens 8 LP in Physik
  • Physik
  • Geographische Wissenschaften mit einem Studienanteil von mindestens 10 LP in Mathematik
  • Geologische Wissenschaften
  • Informatik mit einem Studienanteil von mindestens 20 LP in Mathematik, Chemie und/oder Physik
  • Ingenieurswissenschaften mit einem Studienanteil von mindestens 20 LP in Mathematik, Chemie und/oder Physik
  • Mathematik mit einem Studienanteil von mindestens 20 LP in Informatik, Chemie und/oder Physik
  • Meteorologie mit einem Studienanteil von mindestens 10 LP in Mathematik

Sprachnachweis in Englisch (Niveau B1 GER oder Äquivalent)

Ein Sprachnachweis in Deutsch ist nicht erforderlich.
Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Weiterführende Informationen befinden sich in der Zugangssatzung, sowie in der ersten Änderungsordnung dieser.

Direktlink
Ansprechpartner/-in: Herr Prof. Dr. Frank Noé, Frau Ulrike Geiger
Adresse:

Arnimallee 14

14195 Berlin

Telefon:    (030) 838-753 54, -60509
E-Mail: info@compsci.fu-berlin.de
Homepage www.compsci.fu-berlin.de
Direktlink

Durch ihre generelle Fähigkeit, in komplexen Problemen abstrakte Zusammenhänge zu erkennen und zur Lösung anwendungswissenschaftliche und mathematische Begriffe und Strukturen zusammenzuführen und zur Problemlösung zu nutzen, sind Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs nicht auf ein festes Berufsbild eingeschränkt. Mögliche Tätigkeitsfelder finden sich in vielen Bereichen von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Industrie.


Direktlink