Lehrevaluation

Dies ist ein Überblick über die Lehrevaluation am Fachbereich Geowissenschaften.

Beachten Sie bitte unbedingt auch unsere FAQ-Seite. Diese bietet Detailinformationen

  • zu zentralen Befragungen, insbesondere zu deren Arten und Häufigkeit,
  • zu dezentralen Befragungen, wie z.B. der Lehrevaluation, insbesondere für Erstlehrende und -berufene,
  • zu den rechtlichen Grundlagen der Evaluationen, insbesondere zum Datenschutz,
  • zu Teilnahmepflichten, insbesondere als Lehrender,
  • zur Beteiligung der Mitarbeitervertretungen.

Wozu?

Der FB Geowissenschaften kommt seinen Aufgaben im Rahmen der Qualitätsentwicklung der Freien Universität unter anderem dadurch nach, dass er in regelmäßigen Abständen dezentrale Evaluationen durchführt. Rechtliche Grundlage ist die vom Präsidium der FU beschlossene Evaluationsrichtlinie der Freien Universität.

Welche Vorteile?

Vorteile für Studierende: 

  • Ihr könnt dem/der Lehrenden eure ehrliche Meinung zur seiner/ihrer Lehrveranstaltung und Unterricht sagen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen
  • Ihr helft dem/der Lehrenden, seinen/ihren Unterricht zu verbessern
  • Dadurch helft ihr zugleich auch euch und euren Kommilitonen

Vorteile für Lehrende:

  • Sie können feststellen, in welchen Bereichen die Studierenden Ihre Lehre positiv beurteilen und in welchen sie Verbesserungsbedarf sehen
  • Da die Studierenden anonym bleiben, erhalten Sie ein ungefiltertes und ehrliches Feedback
  • Sie können die Evaluationsergebnisse dazu verwenden, um bei einer Stellenbewerbung Ihre Fähigkeiten in der universitären Lehre nachzuweisen  

Wer?

Alle Mitglieder der Freien Universiät sind zur Mitwirkung an Evaluationen verpflichtet. Erstlehrende sind im ersten Jahr ihrer Lehrtätigkeit mit dem LeKo-Fragebogen zu evaluieren. Studierende, Absolventinnen und Absolventen sind bei der Evaluation der Lehre zu beteiligen. Lehrende sind dazu verpflichtet, sich an der Umsetzung der Maßnahmen zu beteiligen, die aus den Ergebnissen von Evaluationen abgeleitet werden. 

Wie?

Der Fachbereich nutzt den an der FU entwickelten und validierten Fragebogen zur Erfassung der Lehrkompetenz (LeKo). Dieser basiert auf Indikatoren zur Beurteurteilung guter Lehre und umfasst folgende Anforderungsdimensionen: 1) Die Vermittlung von Wissen und Unterstützung von Verstehen; 2) Motivierung; 3) Steuerung der Interaktion in der Lerngruppe.

Grundsätzlich obligt es dem Fachbereich zu entscheiden, welche Lehrveranstaltungen konkret pro Semester evaluiert werden. Aktuell haben Lehrende jedes Semester die Möglichkeit, sich freiwillig evaluieren zu lassen. Wichtige Lehrveranstaltungen sollen grundsätzlich alle zwei Jahre evaluiert werden (vgl. Evaluationsrichtlinie).

Aus Datenschutzgründen erhalten nur die Lehrenden eine Auswertung ihrer Evaluationsergebnisse.Es ist den Lehrenden jedoch frei gestellt, die Ergebnisse mit Kollegen und insbesondere den Studierenden zu diskutieren, da letzteres ebenfalls zur Akzenptanz der Maßnahme beiträgt.

Die Evaluation erfolgt paper-based, da diese Form der Befragung erfahrungsgemäß die höchsten Rücklaufquoten hat und somit die Validität der Befragung erhöht.

Für den genauen Ablauf der Lehrevalaution am FB Geowissenschaften schauen Sie bitte unter den FAQs.

Wer erfährt was?

  • Nur der/die Lehrende erhält eine detaillierte personenbezogene Auswertung der Evaluation seiner Lehrveranstaltung(en).
  • Die Evaluation erfolgt komplett anonymisiert. Der/die Lehrende erfährt also nicht, welche/r Studierende ihn/sie wie bewertet hat!

 

 
Ansprechpartnerin

Rabea Imjela
Referentin für Studium und Lehre

FB Geowissenschaften
eMail: rabea.imjela@fu-berlin.de
Tel.: +49 30/ 838 70 236
Malteserstr. 74-100, A007
12249 Berlin