MentorIn werden

FU_MENTORING_ENTWIRRUNG
Stifte Entwirrung!

Was sind die Aufgaben einer Mentorin/ eines Mentors?

Jede Mentorin und jeder Mentor leitet ein Gruppenmentorium mit ca. zehn Studienanfängerinnen und -anfängern aus dem eigenen Kernfach. Durch eine Schulung qualifiziert, führen Sie während des ersten Studienjahres mindestens fünf Mentoriumssitzungen durch.

Als Mentorin bzw. Mentor

  • bereiten Sie Ihre Sitzungen vor und laden Ihre Mentees dazu ein,
  • übernehmen Sie die Gesprächsführung in den Sitzungen und moderieren diese,
  • geben Sie wichtige Orientierungsinformationen sowie Hilfen bei der Studienorganisation,
  • entwickeln Sie mit Ihren Mentees geeignete Lern- und Arbeitsstrategien,
  • unterstützen Sie die Vernetzung der Studienanfängerinnen und -anfänger untereinander,
  • stehen Sie im laufenden Semester als Ansprechperson für Ihre Mentees zur Verfügung,
  • unterstützen die Projektevaluation,
  • informieren Studieninteressierten im Rahmen der InFU-Tage,
  • stimmen Sie sich mit den Koordinatorinnen und Koordinatoren ihres Studienfachs und dem Mentoringreferat ab und
  • nehmen Sie an den begleitenden Gruppentreffen mit den anderen MentorInnen Ihres Fachbereichs teil, welche von Ihrem Mentoringreferat angeboten werden.

Die Mentoring-Tätigkeit beginnt immer zum Wintersemester und ist auf die Dauer von maximal zwei Semestern angelegt.

Jede Mentorin und jeder Mentor schließt mit dem Mentoringreferat eine Vereinbarung über eine Übungsleitertätigkeit ab, für die sie/er eine Aufwandsentschädigung von 12,50 € pro Stunde erhält (max. 750 € für 60 geleistete Stunden). Die Arbeitszeit darf dabei 20 Stunden/Monat und 10 Stunden/Woche nicht überschreiten.

Voraussetzungen für die Arbeit als MentorIn

Um als Mentorin oder Mentor am FB Geowissenschaften tätig zu werden, müssen Sie mindestens im 3. Bachelor-Fachsemester Geologische Wissenschaften, Geographische Wissenschaften oder Meteorologie studieren (bei Beginn des nächsten Wintersemesters).

Zudem müssen alle Mentorinnnen und Mentoren an einer zertifizierten Qualifizierung teilnehmen, die sie auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Für Bachelorstudierende besteht die Möglichkeit, sich die Teilnahme an der Qualifizierung im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) als Modul im Kompetenzbereich „Personale und soziale Kompetenzen“ mit 5 Leistungspunkten anerkennen zu lassen.
Die Teilnahme an der Qualifizierung ist obligatorisch für die Tätigkeit als Mentorin bzw. Mentor!

In der Qualifizierung

  • erwerben Sie Beratungs- und Gesprächsführungskompetenzen,
  • erlernen Sie verschiedene Techniken der Gruppenarbeit, Moderation und Präsentation,
  • vertiefen Sie Ihr theoretisches und praktisches Wissen über Lernstrategien, Selbst- und Zeitmanagement und wissenschaftliches Arbeiten,
  • erhalten Sie ein umfangreiches Portfolio an Arbeitsmaterialien,
  • vernetzen Sie sich mit den anderen Mentorinnen und Mentoren (ihres Fachbereichs) und
  • erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat über Ihre Qualifikation und Tätigkeit als Mentorin bzw. Mentor.

→ Informationen zur Anmeldung zur Mentoring-Qualifizierung finden Sie auf der Webseite des Career Service. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an der Qualifizierung keine Anstellung als Mentorin oder Mentor garantiert. Bitte halten Sie vorab Rücksprache mit dem Mentoringreferat.

Wenn Sie bereits eine Anstellung an der FU haben (Tutor, stud. Hilfskraft), darf diese Tätigkeit einen Stundenumfang von 41 Stunden/Monat nicht überschreiten.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für die Tätigkeit als Mentor_in im Wintersemester 2016/17 endet am 8. Juli 2016. Schicken Sie einfach die Bewerbung per EMail an das Mentoringreferat. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden Sie über das weitere Vorgehen informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich an das Mentoringreferat.

Kontakt Mentoringreferat

Rabea Imjela
eMail: mentoring@geo.fu-berlin.de
Tel.: +49 30/ 838 70 236
Malteserstr. 74-100, Haus A, Raum A007
12249 Berlin