Biosynoptische Auswertung der Zyklogenese - Fallstudie: Hauptschlagader / Gutachter: Prof. Dr. Sahar Sodoudi , Dr. Ines Langer

Michael Wolter / Masterarbeit— 2013

In dieser Bachelorarbeit wird der Einfluss des Wetters auf Aortendissektionen im Berliner Stadtgebiet untersucht. Dazu wurden die Daten des Deutschen Herzzentrum Berlin der Jahre 1986 bis 2012 mit einem Patientenkollektiv von 899 Fällen bezüglich des Tölzer Wetterschemas ausgewertet. Das Königstein/Tölzer Schema unterteilt eine Idealzyklone in 10 Phasen, welche sich untereinander in ihren Wetterparametern und -phänomenen unterscheiden. Die Auswertung dieser Idealzyklone erfolgte objektiv anhand der 13 Uhr Bodenwetterkarte der Berliner Wetterkarte. Die 13 Uhr Wetterkarte wurde verwendet, da nur einmal am Tag diese Karte gezeichnet wird. Mithilfe dieser definierten Wetterphasen nach dem Königstein/Tölzer Schema ergibt sich, dass für den Berliner Raum über die untersuchten 26 Jahre ein statistischer Zusammenhang zum Wetter besteht. In der Summe stellt das Tiefdruckgebiet den größeren Anteil an erhöhter Biotropie. Die Auswertung der prozentualen Verteilung der Krankheitsfälle zum prozentualen Auftreten der Wetterphasen erfolgt Jahresweise und saisonal. In der Jahresbetrachtung findet sich eine erhöhte Biotropie direkt hinter dem Hochdruckzentrum, sowie im Bereich des Tiefdruckzentrums nach der Warmfront und vor der Kaltfront. Verminderte Biotropie ist dagegen in den Bereichen zwischen den Druckzentren zu finden. Der Frühling, der Herbst und der Winter variieren unterschiedlich bezüglich der Wetterphasen, zu erkennen ist aber nach wie vor ein typischer 2 Phasenverlauf, mit jeweils einem Maximum im Hochdruckgebiet und einem im Tiefdruckgebiet. Im Sommer zeigt nur in der Phase des unmittelbaren Tiefdruckzentrums einen Zusammenhang mit Aortendissektionsfällen. Die stärksten Wetterphasendifferenzen zwischen erhöhter und verminderter Biotropie finden im Herbst zwischen dem Aufgleitprozess der nahenden Warmfront und dem Okklusionsdurchgang statt. Ein erhöhtes Aufkommen an Aortendissektionen wurde demnach in den kalten und wechselhaften Jahreszeiten vor allem im Herbst, aber auch im Winter und Frühling, im Bereich der Druckzentren, festgestellt.

TitelBiosynoptische Auswertung der Zyklogenese - Fallstudie: Hauptschlagader / Gutachter: Prof. Dr. Sahar Sodoudi , Dr. Ines Langer
VerfasserMichael Wolter / Masterarbeit
VerlagInstitut für Meteorologie / AG Stadtklima / Standort: Bibliothek
Datum20130923
Quelle/n
Spracheger
Arttranslation missing: de.fu_dc_publikation_ordner.Text.Thesis.Master
Größe oder Länge36 S.