Forschung und Projekte


AXA Research Fund Aktivitäten

Flood risks management: insights and perspectives
How to comprehend Floods in 2014? AXA and academic experts (incl. Prof. Dr. Uwe Ulbrich) from around the world tackle the question in the Round Table that took place on AXA's Annual Ceremony 2014


Initiativen:


Laufende und abgeschlossene Projekte:

BINGO

Univ.-Prof. Dr. Henning Rust, Univ.-Prof. Dr. Uwe Ulbrich

The project aims at providing practical knowledge and tools to water managers affected by climate change to better cope with climate projections and near-term climate predictions (decadal predictions). The work package led by the Institute of Meteorology of Freie Universität Berlin will particularly address hydrological extreme conditions within climate change scenarios and decadal climate predictions, focusing on six representative areas across Europe. For additional information see the ...

CoreLogic

Prof. Dr. Uwe Ulbrich

15.07.2017 — 14.07.2019

In collaboration with our long-term industry partner CoreLogic we aim for a better understanding of climate variability in terms of the activity of extratropical wind storms with special focus on the North Atlantic-European region. On near-term to sub-decadal timescales we examine the predictability of the activity of European extratropical wind storms and its relation to the North Atlantic Oscillation (NAO) and other steering processes. Aspects such as the representation of extreme events ...

MiKlip II ECO

ECO deckt die Koordination des Modul E ab, integriert dabei individuelle Evaluierungsbemühungen und organisiert wissenschaftlichen Austausch mit anderen Modulen und Arbeitspaketen aus MiKlip II. In Kooperation mit Modul D, und falls erforderlich unter Einbezug individueller Arbeitspakete, wird der notwendige Austausch mit Interessenvertretern zur Orientierung des Evaluierungssystems auf Anforderungen der Endnutzer sichergestellt. Neben der Koordination des Modul E leistet ECO folgenden ...

MiKlip II STOC

Während der ersten Phase des Projektes MiKlip wurde für Sturm- und Zyklonenhäufigkeiten eine positive Vorhersagegüte in den probabilisitischen Vorhersagen des MiKlip-Systems gefunden. Diese positive Vorhersagegüte gibt es sowohl gegenüber den klimatologischen Vorhersagen als auch gegenüber uninitialisierten, historischen Simulationen. Das Projekt STOC zielt auf ein besseres Verständnis der Mechanismen, die zu dieser Vorhersagegüte führen. Vieljährige Schwankungen im Ozean sind eine ...

Natural Hazards and Risks in a Changing World

A graduate research school with the University of Potsdam, Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), Helmholtz Centre Potsdam German Research Centre for Geosciences GFZ.   P3: Spatio-temporal response of extreme precipitation to climate change and decadal climate variability A project together with Henning Rust, Matthias Holschneider, University of Potsdam and Uwe Ulbrich. Project scientist: Madlen Fischer   I1: Natural hazards in a changing climate – What causes the variability? ...

SFB 1114

Coupling a multiscale stochastic precipitation model to large scale atmospheric flow is part of the Collaborative Research Center SFB1114: Scaling Cascades in Complex Systems. A stochastic precipitation model is investigated for means to be linked to atmospheric flow via the use of the Dynamic State Index (DSI). Principal investigators are Prof. Dr. Uwe Ulbrich, Dr. Henning Rust and Dr. PD. Peter Nevir (Theoretical Meteorology). Project scientists are Annette Müller and Christoph Ritschel. ...

WEXICOM

Mit einem inter- und transdisziplinären Ansatz betrachten Meteorologen  und Sozialwissenschaftler Wetterwarnungen und ihre Wahrnehmung und Nutzung durch Akteure des Bevölkerungsschutzes, Behörden und betroffene Bürger. Der Schwerpunkt in der ersten Förderphase liegt auf Sturm- und Gewitterereignissen für die Stadt Berlin. Unser Ziel ist es, den Warnprozess und die Kommunikation von Warnungen  zu verbessern, um wetterbedingte Schäden zu vermindern. Ein Schwerpunkt hierbei ist der Umgang ...

Forschung und Projekte — abgeschlossen

Blocking-Indizes

Prof. Dr. Uwe Ulbrich

01.11.2014 — 31.10.2016

Temperatur- und Niederschlagsvariabilitäten in Europa stehen oft im Zusammenhang mit Schwankungen der großräumigen atmosphärischen Zirkulation, zu denen ebenfalls blockierende Wetterlagen („Blocking-Situation“) gehören. Einige extreme Witterungsereignisse (z. B. Hitze-/Kälteperioden) werden durch stabile und meist stationäre Hochdruckgebiete, welche die zonale Strömung blockieren, hervorgerufen. Im Rahmen dieses Projekts sollen ein oder mehrere Indizes entwickelt werden, die solche ...

DAAD-Projekt Portugal

Prof. Dr. Uwe Ulbrich, Dr. Gregor Leckebusch

01.06.2008 — 31.12.2009

Dürreperioden und Starkregenereignisse haben eine große Bedeutung für Natur, Mensch und Wirtschaft im Bereich Südwest-Europas. Im Rahmen dieses Projekts werden sowohl die physikalischen Hintergründe dieser Niederschlagsextreme als auch die wirtschaftlichen Gegebenheiten dieser Region untersucht. Physikalisch wirkt dabei vor allem die Nordatlantische Oszillation (NAO) auf die großräumige Zirkulation, welche die Zugbahnen der Tiefdruckgebiete steuert, die potentiell Niederschlag ...

HIMPAC

Prof. Ulrich Cubasch , Dr. Gregor Leckebusch, Prof. Dr. Uwe Ulbrich

15.12.2010 — 01.03.2014

IP8 – Modelling past and future monsoons Dieses Projekt, IP 8 – Modelling Past and Future monsoons-, ist ein Teilprojekt der DFG Forschergruppe HIMPAC – Himalaya: Modern and Past Climates (www.himpac.org) Das Ziel des Projekt liegt in der Identifikation der Antriebs- und Rückkopplungsmechanismen der Monsunvariabilität in verschiedenen Klimabedingungen (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft). Um dieses Ziel zu erreichen, werden Simulationen mit dem globalen Gemeinschafts- klimamodell ...

RAIN

01.06.2014 — 31.05.2017

Im Rahmen des EU-Projekts RAIN (Risk Analysis of Infrastructure Networks in response to extreme weather) werden die Auswirkungen extremer Wetterereignisse auf kritische Infrastruktur untersucht. Ziel ist es die Schäden, die durch diese Ereignisse verursacht werden, zu minimieren. Der Fokus liegt auf Energie, Verkehr und Telekommunikation, wobei insbesondere Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Infrastruktur-Komponenten eine Rolle spielen. Ein wichtiger Punkt ist die Untersuchung der ...

Saisonales Sturmrisiko

Prof. Dr. Uwe Ulbrich

01.01.2007 — 31.12.2010

Stürme in den mittleren Breiten führten zwischen 1950-2006 zu Schäden in der Gesamthöhe von ungefähr 66 Mrd. US$ und stellen somit nach den tropischen Wirbelstürmen die Naturkatastrophen mit dem zweithöchsten Schadenspotential dar (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, 2007; Qian und Saunders, 2003). Eine saisonale Vorhersagbarkeit des Sturmrisikos könnte dazu beitragen, durch angemessene Massnahmen die Schäden zu reduzieren. Im Projekt "Saisonale Vorhersagbarkeit von ...