Kunst trifft Wissenschaft in der Ausstellung "Mars Attacks" in Salzgitter 2014

Der Künstler Sven Reile präsentiert in dieser Ausstellung seine Werke (überwiegend Ölgemälde) die den Marsmond Phobos, Asteroiden und den Erdmond zum Motiv haben. Wissenschaftlich ergänzt wird die Ausstellung durch Bildprodukte und Animationen aus Daten der High Resolution Stereo Camera (HRSC). Ausstellungsort ist Schloss Salder in Salzgitter-Salder.

Präsentiert wird die Ausstellung vom Kunstverein Salzgitter e.V., der damit seine 54-jährige Tätigkeit beendet. "Mars Attacks" ist die 226. Ausstellung des Kunstvereins und wurde organisiert vom Vereinsvorsitzenden Dr. Klaus Berner. Am 16. November 2014 fand die feierliche Ausstellungseröffnung auf Schloss Salder statt. Die Ausstellung soll eine Brücke schlagen zwischen Kunst und Wissenschaft und verdeutlichen, wie diese gegenseitig voneinander profitieren können. Unten einige Eindrücke von der Kunstausstellung die noch bis 7. Dezember zu sehen ist.

Bild 1: Sven Reiles Ölgemälde des Mondes Phobos vor einem Sternenhintergrund

    

Bild 2: Großformatdrucke von Valles Marineris, Tagus Valles, Phobos, Becquerel Krater und Hebes Chasma aus Aufnahmen der HRSC (v.l.n.r.).

   

Bild 3: Ein Nachbau der HRSC in Originalgröße vor Gemälden des Künstlers Sven Reile.

    

Bild 4: Animationen auf der Grundlage von HRSC Kameradaten werden auf einem 55 Zoll Monitor abgespielt.