Bildergalerie Dawn-Mission

Juling Krater (Ceres)

Juling Krater (Ceres)

Jahreszeitliche Veränderungen der Wassereismenge an der Nordwand des Juling-Kraters und das Vorhandensein wasserhaltiger Natriumkarbonate weisen auf junge Veränderungen an Ceres' Oberfläche hin.

(Veröffentlichung: März 2018)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/ASI/INAF

Ernutet Krater (Ceres)

Ernutet Krater (Ceres)

Hinweise auf organisches Material wurden am Boden und in der Umgebung des Einschlagskraters Ernutet gefunden. In Farbbildern der Framing Camera erscheint das organische Material rötlicher als der Rest von Ceres.

(Veröffentlichung: Februar 2017)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Zwergplanet Ceres

Zwergplanet Ceres

Wassereis befindet sich am Boden von Einschlagskratern am Nordpol von Ceres, welche dauerhaft im Schatten liegen. Dort herrschen sehr niedrige Temperaturen unterhalb -210°C, so dass sich das Eis über lange Zeit stabil halten kann.

(Veröffentlichung: Dezember 2016)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Seitliche Aufnahme des Occator Kraters (Ceres)

Seitliche Aufnahme des Occator Kraters (Ceres)

Diese seitliche Aufnahme zeigt den Occator Krater in der nördlichen Hemisphäre des Zwergplaneten Ceres. Mit seinen markanten hellen Ablagerungen im Kraterinneren zählt er zu den bekanntesten Bereichen des Zwergplaneten.

(Aufnahme: Oktober 2016)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Haulani Krater (Ceres)

Haulani Krater (Ceres)

Der helle Haulani Krater auf dem Zwergplaneten Ceres hat einen Durchmesser von rund 34 Kilometern. An den Kraterrändern sind viele frische Erdrutsche erkennbar, wobei die bläuliche Farbe von besonders jungem Material zeugt.
(Aufnahme: April 2016)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Kupalo Krater (Ceres)

Kupalo Krater (Ceres)

Der Kupalo Crater ist einer der jüngsten Einschlagskrater auf der Oberfläche von Ceres. An den Kraterwänden kommt helles Material zum Vorschein; evtl. könnte es Salz sein.
(Aufnahme: Dezember 2015)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Occator Krater (Ceres)

Occator Krater (Ceres)

Die weißen Ablagerungen innerhalb des Occator Kraters zählen zu den hellsten Flecken auf der gesamten Oberflächen des Asteroiden Ceres.
(Aufnahmen: September 2015)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI

Rätselhafte Pyramide (Ceres)

Rätselhafte Pyramide (Ceres)

Die Raumsonde Dawn entdeckte diesen hohen, kegelförmigen Berg auf Ceres. Die Struktur befindet sich auf der Südhalbkugel des Zwergplaneten und ist etwa sechs Kilometer hoch. Die Umrisse sind zwar scharf von der Umgebung abgegrenzt, aber die steilen, hellen Hänge sehen eher instabil aus.
(Aufnahme: August 2015)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Krater Aelia (Vesta)

Krater Aelia (Vesta)

Dieses Falschfarbenkomposit wurde aus Daten erstellt, die während der Dawn-Mission gesammelt wurden. Das Bild zeigt den Materialfluss innerhalb und außerhalb des Kraters Aelia auf der Oberfläche des Asteroiden Vesta.
(Aufnahmen: September - Oktober 2011)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLAMPS/DLR/IDA

Topography of Vesta

Topography of Vesta

Das Bildmosaik zeigt das farbkodierte Höhenmodell von Vesta basierend auf den von Dawn gesammelten Daten. 
(Veröffentlichung: Mai 2013)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/FU Berlin

Atlas von Vesta

Atlas von Vesta

Die Abbildung zeigt die Nomenklatur der Oberflächenmerkmale von Vesta.
(Veröffentlichung: September 2013)

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Close-up View of 'Snowman Craters'

Close-up View of 'Snowman Craters'

Das von der Framing Camera erzeugte Bild zeigt drei Impaktkrater in der nördlichen Hemisphäre von Vesta. Aufgrund der markanten Formation der Krater erhielten diese den Spitznamen "Snowman Craters". Die Aufnahme entstand am 24. Juli 2011 aus einer Entfernung von 5200 km.

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA