Asteroid Vesta

Der Asteroid Vesta ist das drittgrößte Objekt im Asteroidengürtel (Abmessungen: 280 x 270 x 230 Kilometer) und gilt als eines der wenigen Überbleibsel aus der Frühzeit unseres Sonnensystems.

Video: "Asteroid Vesta from DAWN Framing Camera Data" von 2013 [2:06 min]
Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/FU Berlin

 

Während sich vor rund 4,5 Mrd. Jahren die ersten Materieklumpen nach und nach zu größeren Planeten und Monden zusammenballten oder als Folge heftiger Zusammenstöße wieder zerbrachen, stagnierte Vesta in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Am Südpol des Asteroiden ist ein gewaltiges Bergmassiv mit einem Duchmesser von etwa 200 km und einer Gipfelhöhe von über 15 km erkennbar.

Die Bilddaten wurden von der Framing Camera an Bord der Raumsonde Dawn aufgenommen. Die Sonde befindet sich seit 2007 auf einer mehrjährigen Mission zur Erforschung der Kleinkörper Vesta und Ceres im Asteroidengürtel, welcher sich zwischen den Planeten Mars und Jupiter befindet. Die NASA-Mission dient der Erforschung der Entstehung und Entwicklung dieser Körper als Zeugen der Frühgeschichte des Sonnensystems.

Zum Video-Download in voller Auflösung