Japanische Rover landen auf dem Asteroiden Ryugu

Oberfläche des Asteroiden Ryugu aufgenommen von Rover-1B
Bildquelle: JAXA

News vom 24.09.2018

Am Freitag, 21. September 2018, sind zum ersten Mal überhaupt zwei Rover auf der Oberfläche eines Asteroiden erfolgreich abgesetzt worden. Die beiden MINERVA-II1 Rover befanden sich zuvor an Bord der japanischen Sonde Hayabusa2, welche 2014 gestartet war um den erdnahen Asteroiden Ryugu zu erforschen.

Die Raumsonde der japanischen Raumfahrtagentur JAXA umkreist Ryugu seit dem 27. Juni. An Bord befindet sich auch das deutsche Landegerät MASCOT, welches vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt, und in Zusammenarbeit mit der französischen Raumfahrtagentur CNES gebaut wurde. Überwacht und gesteuert vom DLR Kontrollzentrum in Köln soll MASCOT am 3. Oktober auf der Oberfläche des Asteroiden landen.

4/16