Mission Dawn: Ceres geologisch und chemisch aktiv

Ceres' Surface
Krater Juling auf Ceres
Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/ASI/INAF

News vom 15.03.2018

Seit März 2015 umkreist die Raumsonde Dawn den Zwergplaneten Ceres im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Nachdem zuvor mit dem Weltraumteleskop Hubble Ausbrüche von Wasserdampf auf Ceres beobachtet wurden, liefern nun neue Analysen der Mess- und Bilddaten von Dawn weitere Hinweise auf Ceres geologische und chemische Aktivität. Jahreszeitliche Veränderungen der Wassereismenge an der Nordwand des Juling-Kraters und das Vorhandensein wasserhaltiger Natriumkarbonate weisen auf junge Veränderungen an Ceres Oberfläche hin. Da wasserhaltige Natriumkarbonate bisher auf keinem weiteren planetaren Körper außerhalb der Erde gefunden wurden, liefern sie wertvolle Informationen zur chemischen Evolution des Zwergplaneten. Die Dawn-Mission wird von NASAs Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- Raumfahrt (DLR), dem Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS), der Italienischen Weltraumagentur (ASI) und des Italienischen Astrophysikalischen Instituts (INAF) durchgeführt.

3 von 15