Mission Cassini: Grand Finale

Cassini Grand Finale
Flugbahn von Cassini zwischen November 2016 und September 2017.
Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute/FU Berlin

News vom 30.11.2016

Die Raumsonde Cassini erforscht das Saturnsystem mit seinen zahlreichen Monden seit nunmehr zwölf Jahren überaus erfolgreich. Mittlerweile ist aber das letzte Jahr der Cassini-Mission angebrochen und am 30. November 2016 beginnt die letzte Missionsphase, das sog. „Grand Finale“.

Trotz des hohen Alters der Raumsonde (gestartet im Oktober 1997) befindet sich Cassini in einem sehr guten technischen Zustand, und wird im „Grand Finale“ noch einmal etwas völlig neues wagen: Der letzte Titan-Vorbeiflug am 29. November änderte Cassinis Flugbahn so, dass diese nun zwischen der inneren Kante des Ringsystems und der Saturnatmosphäre hindurchführt. Diesen nur wenige Tausend Kilometer breiten Korridor wird die Raumsonde 22 Mal durchkreuzen. Mit Hilfe der Daten aus dieser Missionsphase sollen weitere fundamentale Fragen geklärt werden, wie diejenige nach der Masse der Ringe, der genauen Zusammensetzung der Saturn-Atmosphäre, Feinstrukturen in den Wolken auf Saturn und dem inneren Aufbau des Planeten.

Die Mission endet schließlich nach insgesamt 294 Saturnumkreisungen am 15. September 2017 mit einem kontrollierten Impakt in die Atmosphäre des Gasplaneten.

6 von 13