Paläontologie Definition

Die Paläontologie hat ihre Wurzeln in der Biologie und in der Geologie. Sie beschäftigt sich mit den Resten der Lebewesen vergangener Erdzeitalter (Fossilien) und deren Anwendung auf so unterschiedliche Fragestellungen wie die Altersbestimmung von Gesteinsschichten, die Evolutions- und Biodiversitätsforschung, die Biologie ausgestorbener Organismengruppen sowie die Klimaforschung und Rekonstruktion von Lebens- und Ablagerungsräumen. Sie findet aber auch Anwendung in der Praxis, z.B. bei der Exploration von Kohlenwasserstoffen und anderen Rohstoffen oder der geologischen Kartierung.