Arbeitsgruppe Allgemeine und Angewandte Seismologie

Unter der Leitung von Prof. Dr. Serge A. Shapiro untersucht die AG Allgemeine und Angewandte Seismologie Erdbebenquellen und den Aufbau sowie die Beschaffenheit des Untergrundes auf verschiedenen Skalen von Reservoiren über regionale Studien bis hin zu globalen Untersuchungen der Erde.

Ein Schwerpunkt unserer Forschung beschäftigt sich mit der Analyse von Öl- und Gas-Lagerstätten, wofür wir eine Vielzahl seismologischer Methoden anwenden. Unser Ziel ist dabei ein besseres Verständnis der Prozesse hinter kleinen Erdbeben, welche häufig im Rahmen der Injektion von Fluiden in den Untergrund beobachtet werden (Fluid-induzierte Mikroseismizität). Unsere Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Mikrobeben, die Ausbreitung seismischer Wellen sowie die Beobachtung und Gefahrenabschätzung von Reservoiren bündeln wir seit 2004 im PHASE Projekt.

Des Weiteren führen wir seismologische Studien in seismisch aktiven Regionen der Erde durch, um die dynamischen Prozesse unseres Planeten zu beobachten und besser zu verstehen. Aktuell sind wir in Projekten über das alpidische Orogen und die nordchilenische Subduktionszone sowie an der Analyse von in einer südafrikanischen Goldmine gewonnenen Erdbebendaten beteiligt.

Unser dritter Forschungsfokus liegt auf Labormessungen an sedimentären Gesteinen, um wissenschaftliche Erkenntnisse über den Einfluss von unterschiedlichen Druckverhältnissen auf seismische Geschwindigkeiten in anisotropen Gesteinsproben zu gewinnen. Mit unseren Untersuchungen tragen wir dazu bei, dass Wissenschaftler reflektionsseismische Daten besser interpretieren und genauere Geschwindigkeitsmodelle für seismische Abbildungsverfahren erstellen können. 

Weiterführende Informationen finden Sie auf unseren Projektseiten.