Masterarbeitsthemen

Ausschreibung Masterarbeit "Lost City"

Subject: Influence of water-rock interaction on the sulfur geochemistry at the Lost City hydrothermal field

Hydrothermal alteration of ultramafic oceanic lithosphere is an important biogeochemical process and is a major component in the global sulfur cycle. In Fall 2015 a scientific cruise will collect peridotite samples at the Lost City hydrothermal field. The aim of this master thesis will be to characterize the sulfur geochemistry of the ultramafic rocks sampled during this cruise. This will involve thin section characterization, electron microprobe analyses to determine the sulfide mineralogy, and performing wet laboratory chemical work and analytical measurements of the stable isotopes of sulfur.

Requirements: Bachelor degree in geological sciences; Interest in wet chemical laboratory work, geochemistry, mineralogy, and petrology; Advanced knowledge in English

 

Thema: Einfluss von Wasser-Gesteins-Wechselwirkung auf die Schwefelgeochemie am Lost City hydrothermal Feld

Hydrothermale Alteration der ultramafischen, ozeanischen Lithosphäre ist ein essentieller biogeochemischer Prozess, welcher wesentlich zum globalen Schwefelkreislauf beiträgt. Im Herbst 2015 wird eine Forschungsexpedition das hydrothermal Feld Lost City untersuchen und Gesteinsproben einsammeln. Das Ziel der Masterarbeit ist, die Schwefelgeochemie der ultramafischen Gesteine, welche während dieser Expedition gesammelt werden, zu untersuchen. Zur Arbeit gehört die Beschreibung von Dünnschliffen, die Charakterisierung der Sulfidminerale mit Hilfe der Elektronenmikrosonde, das Ausführen chemischer Verfahren im Labor und das Messen von stabilen Schwefelisotopen.

Anforderungen: Bachelorabschluss in Geowissenschaften; Interesse an der Arbeit im Labor und an Mineralogie, Petrologie, und Geochemie; Gute Englischkenntnisse

Bei Interesse bitte Prof. Dr. Timm John ansprechen.

 

Ausschreibung Masterarbeit "Subduction Zone"

Subject: Determining metamorphic and metasomatic reactions in an exhumed subduction zone

Subduction of the oceanic slab plays a critical role in the recycling of elements into the mantle and contributes to the formation of magmatism in the volcanic arc as the subducting slab undergoes a series of dehydration and recrystallization reactions. The aim of this master thesis will be to determine the metamorphic and metasomatic reactions, as well as the metamorphic path of metasedimentary and metabasic high pressure rocks from China. This will involve detailed thin section petrography, phasepetrology, laboratory work to determine the stable isotope composition of oxygen and carbon, and thermodynamic modeling.

Requirements: Bachelor degree in geological sciences; Interest in petrography, petrology, mineralogy, laboratory work, and thermodynamic modeling; Advanced knowledge in English

Thema: Charakterisierung metamorpher und metasomatischer Reaktionen in einer exhumierten Subduktionszone

Subduction ozeanischer Gesteine spielt eine wichtige Rolle beim Transport verschiedener Elemente in den Mantel und trägt zur Bildung von Schmelzen in den darüber liegenden Gesteinen bei, während die subduzierte Lithosphäre dehydriert und rekristallisiert. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, die metamorphen und metasomatischen Reaktionen, sowie den Metamorphen Weg von metasedimenären und metabasischen Hochdruckgesteinen aus China zu ermitteln. Zur Arbeit gehört die detaillierte Beschreibung von Dünnschliffen, Phasenpetrologie, detaillierte Arbeit im Labor, Messung der stabilen Sauerstoff und Kohlenstoff Isotope und thermodynamisches Modellieren.

Anforderungen: Bachelorabschluss in Geowissenschaften; Interesse an Petrographie, Petrologie, Mineralogie Laborarbeiten, und thermodynamischem Modellieren; Gute Englischkenntnisse

 Bei Interesse bitte Prof. Dr. Timm John ansprechen.

 

Ausschreibung Masterarbeit "Ägyptisch Blau"

Synthese von Ägyptisch Blau und Optimierung der Pigmenteigenschaften

Betreuer: Ralf Milke, Walter Franke

Ägyptisch Blau wurde im Alten Ägypten als Pigment benutzt. Es hat die Zusammensetzung CuCaSi4O10. Die Rohstoffe waren Malachit, Kalk, Quarz und Soda. Wichtig war die Brenntemperatur. Dieselbe Verbindung wurde auch als natürliches Mineral gefunden und heißt Cuprorivait. Inzwischen wurden auch die natürlichen Analoga mit Ba oder Sr gefunden, und sind anerkannte Minerale.

Zur Synthese von Ägyptisch Blau gibt es ältere an der FU durchgeführte Arbeiten. Zu den substituierten Verbindungen mit Ba (Effenbergerit) und Sr (Wesselsit) gibt es nur wenige Informationen.

Die Masterarbeit kann sich unterschiedlich entwickeln. Syntheseexperimente in verschiedenen Anordnungen können auf Ba- und Sr-haltige Ausgangsmischungen zielen. Diese Verbindungen erzeugen eher grüne Farbtöne. Da die Farbtiefe auch von der Korngröße abhängt, können experimentelle Untersuchungen auf Optimierung abzielen. Es besteht die Möglichkeit, auf Basis der erzielten Kenntnis marktfähige Produkte für die Schmuckindustrie zu entwickeln.

 Methoden

  • Hochtemperatur-Synthese
  • XRD
  • Elektronenstrahl-Mikrosonde
  • Raman-Spektroskopie

Alle Methoden stehen in den Labors der Mineralogie zur Verfügung. Bei Bedarf sind individuelle Einführungen möglich.

Bewerbungen bitte an Ralf Milke unter milke@zedat.fu-berlin.de

 

Ausschreibung Masterarbeit "Opal aus der Slowakei"

M.Sc.-Projekt: Opal aus der Slowakei

Betreuer: Ralf Milke und Moritz Liesegang.

„Edler“ Opal ist ein teurer Edelstein. 90% der Edelsteinproduktion kamen in den letzten Jahren aus Australien. Seit der Antike ist er in den eurasischen Kulturen hochgeschätzt. Der einzige historische und wieder neubelebte Abbau für Edelopal in Europa befindet sich in der östlichen Slowakei in der Nähe von Kosice.

Wir wollen den slowakischen Opal in ähnlicher Weise untersuchen, wie die Australischen Opale, die gerade Thema eines DFG-Projekts sind. Probenmaterial liegt in ausreichender Menge vor. Es geht um hoch ortaufgelöste chemische Zusammensetzung (Mikrosonde), Mikrostruktur im nm-Bereich (SEM), intrakristalline Struktur (falls vorhanden) (XRD, Raman).

Methoden                                                                                                                                           

  • PolMik
  • Elektronenstrahl-Mikroskopie
  • SEM
  • XRD
  • Raman-Spektroskopie

Individuelle Einführung in die Methoden ist möglich. Alle stehen am Geocampus zur Verfügung.

Bewerbungen bitte an milke@zedat.fu-berlin.de