Affine Bereiche und der ABV-Bereich

Affine Bereiche

Im Laufe der 6 Semester Studienzeit im B.Sc. Geographische Wissenschaften sind insgesamt 30 Leistungspunkte in affinen Bereichen zu erbringen.

Die affinen Bereiche ersetzen die Nebenfächer aus den alten Studiengängen und bringen den Vorteil mit sich, dass kein komplettes Nebenfach mehr studiert werden muss. Studierende haben die Möglichkeit, sich einzelne Module aus Fächern, die nicht am Institut für Geographische Wissenschaften gelehrt werden zu wählen. Es stehen insbesondere Module aus den Fächern Prähistorische Archäologie, Biologie, Chemie, Geologische Wissenschaften, Meteorologie, Physik, Sozial- und Kulturanthropologie, Politikwissenschaften,  Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Stadt- und Regionalplanung, Geschichtswissenschaften oder Rechtswissenschaften zur Wahl.

Module aus anderen affinen Bereichen können auf Antrag gewählt werden. Über den Antrag entscheidet der Prüfungsausschuss.

Empfehlung:

Studierenden mit besonderem Interesse im Bereich der physischen Geographie wird sehr empfohlen das Modul Erde I aus dem Fach Geologie zu belegen

Um einzelne Module als affine Bereiche zu wählen eignet sich das Online Vorlesungsverzeichnis der Freien Universität. Um sich für die Module anzumelden sollte das Campus Management genutzt werden. Es kann sein, dass dies während der Einführungsphase nicht funktioniert, so lohnt es sich, sich beim Dozenten per E-Mail zu informieren und nach einem freien Platz zu fragen.

Kurse im Bereich der Politikwissenschaften werden während der Einführungstermine der Geographie am Anfang des Semesters vergeben.

Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV)

Die Allgemeine Berufsvorbereitung soll spezielle, überfachliche Kenntnisse vermitteln, die als Qualifikation im Berufsleben nützlich sind. Der Bereich der ABV umfasst 30 Leistungspunkte (LP) und ist im Allgemeinen in ein Praktikumsmodul (mit 5, 10 oder 15 LP -  je nach Umfang des Praktikums) und in verschiedene ABV-Module (in der Regel im Umfang von jeweils 5 LP)  unterteilt.

Im Rahmen der ABV besteht auch die Möglichkeit, ein längeres Auslandspraktikum im Umfang von 20, 25 oder 30 LP zu absolvieren und die ggf. verbleibenden 5 oder 10 LP in regulären ABV-Modulen zu erbringen.

Die ABV-Module werden auf Universitätsebene angeboten und umfassen die Bereiche Fremdsprachen, Informations- und Medienkompetenz, Gender- und Diversity-Kompetenz, Organisations- und Managementkompetenz sowie personale und sozial-kommunikative Kompetenzen.

Eine Auswahl der ABV-Module kann über die zentrale ABV-Seite der FU stattfinden. Die Anmeldung funktioniert über das Campus Management.

Um einen geeignete Praktikumsplatz zu finden, hilft es oft, die Mentoren oder die Studierenden in der Fachschaftsinitiative zu Rate zu ziehen. Auch die Dozierenden können bei der Praktikumssuche helfen.

Welchen Umfang das Praktikum für den ABV-Bereich genau haben muss, sowie weitere Praktikumsrichtlinien sind der jeweils gültigen Studienordnung zu entnehmen.

Formulare:

Formulare für die Anerkennung von affinen Bereichen und ABV-Kursen

Studien- und Prüfungsordnung für den ABV-Bereich