Auslandsstudium

Persönliche Erfahrung und berufliche Schlüsselqualifikation

Ein wichtiger Aspekt des Studiums der Geographischen Wissenschaften kann ein Studienaufenthalt im Ausland sein. Neben der persönlichen Erfahrung, die ein Auslandssemester mit sich bringt, wird die Erlangung weiterer Qualifikationen und der Wissenstransfer gefördert. Ein Aufenthalt im Ausland stellt eine wichtige Schlüsselqualifikation für das Berufsleben dar.

Auslandsaufenthalt im Studienverlauf

Allen Studierenden am Institut für geographische Wissenschaften wird zu einem Auslandsaufenthalt geraten. Um dies zu ermöglichen wurde die Studienordnung für den Bachelorstudiengang so eingerichtet, dass ein Auslandssemester gut in den Studienverlauf eingefügt werden kann, ohne dass sich die Studienzeit dadurch verlängert. Als Auslandssemester wird das 5. Fachsemester empfohlen.

Programme, Information, Beratung

Für die Umsetzung des Auslandsstudiums bieten sich mehrere Möglichkeiten: Neben dem Direktaustausch mit den zahlreichen Partneruniversitäten gibt es Programme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und das ERASMUS-Programm der EU.

  • Der DAAD hat zu Förderung der Mobilität von Studierenden das PROMOS-Programm aufgelegt.
  • Die Informationen für die Teilnahme am ERASMUS-Programm sind auf der entsprechenden Fachbereichsseite zu finden.