Dr. Matthias Naumann

M_Naumann

Institut für Geographische Wissenschaften

Fachrichtung Anthropogeographie

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Aufgabenbereich

Globalisierung, Transformation, Gender

Adresse Malteserstr.74-100
Raum K 069
12249 Berlin
Telefon 838-61802
Fax 838-459175
E-Mail matthias.naumann@fu-berlin.de

Sprechstunde

Mittwochs von 16-17 Uhr

Kurzbiographie

seit 10/2011 Lehrbeauftragter am Institut für Geographische Wissenschaften, Freie Universität Berlin
seit 03/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“
11/2009 - 02/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), Interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Globaler Wandel – Regionale Entwicklung“
11/2008 - 10/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg, Institut für Geographie, Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie
12/2008

Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Potsdam, Titel der Dissertation: „Zwischen Kommerzialisierung und ungleicher Entwicklung. Der Wandel der Wasserwirtschaft in ländlich-peripheren Räumen“

08/2008 Visiting Research Fellow am Interuniversitären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (ifz), Graz
seit 10/2007 Lehrbeauftragter an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung
11/2002 - 10/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS), Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“
09/2002 - 11/2002 Projektmitarbeiter „Medien und IT-Wirtschaft Berlin“ am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin
09/2002 Diplom-Geograph, Humboldt-Universität zu Berlin
04/1997 - 09/2002 Studium der Geographie (Diplom), Europäische Ethnologie und Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
02/2001 - 09/2002 Studentischer Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin
07/1999 - 12/1999 NEURUS-Stipendiat an der University of Illinois, Urbana-Champaign, USA

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2016/17

  • S „Geographien der Globalisierung (Anthropogeographie I)“
  • SG „Geographien der Globalisierung (Anthropogeographie I)“
  • S/GP „Theorie und Praxis der anthropogeographischen Methodik“
  • PS „Einführung in geographisches und wissenschaftliches Arbeiten“

Wintersemester 2015/16

  • S/GP „Theorie und Praxis der anthropogeographischen Methodik“

Wintersemester 2014/15

  • SG „Einführung in die Anthropogeographie I“
  • S/GP „Theorie und Praxis der anthropogeographischen Methodik“

Wintersemester 2013/14

  • S/GP „Theorie und Praxis der anthropogeographischen Methodik“

Wintersemester 2012/13

  • S/GP „Theorie und Praxis der anthropogeographischen Methodik“

Forschungsschwerpunkte

  • Stadt- und Regionalentwicklung
  • Infrastruktur
  • Kritische Geographie
  • Methoden und Methodologie der Humangeographie

Publikationen (Auswahl)

Monographien und Herausgeberschaften

  • Belina, B., Naumann, M. & A. Strüver (Hrsg.) (2014): Handbuch Kritische Stadtgeographie. Münster. Westfälisches Dampfboot
  • Fischer-Tahir, A. & M. Naumann (Hrsg.) (2013): Peripheralization. The Making of Spatial Dependencies and Social Injustice. Wiesbaden. VS Springer.
  • Hüttl, R., Emmermann, R., Germer, S., Naumann, M. & O. Bens (Hrsg.) (2011): Globaler Wandel und regionale Entwicklung. Anpassungsstrategien in der Region Berlin-Brandenburg. Heidelberg et al. Springer.
  • Holm, A., Lederer, K. & M. Naumann (Hrsg.) (2011): Linke Metropolenpolitik. Erfahrungen und Perspektiven am Beispiel Berlin (=Raumproduktionen, 12). Münster. Westfälisches Dampfboot.
  • Naumann, M. (2009): Neue Disparitäten durch Infrastruktur? Der Wandel der Wasserwirtschaft in ländlich-peripheren Regionen (=Hochschulschriften zur Nachhaltigkeit, 47). München. oekom.
  • Moss, T., Naumann, M. & M. Wissen (Hrsg.) (2008): Infrastrukturnetze und Raumentwicklung. Zwischen Universalisierung und Differenzierung (= Ergebnisse Sozial-Ökologischer Forschung, 10). München. oekom.
  • Deckwirth, C., Hüesker, F., Naumann, M., Otto, B., Pflug, T., Terhorst, P. & K. Weidenberg (=Wasserkolloquium) (Hrsg.) (2008): Wasser: Die Kommerzialisierung eines öffentlichen Gutes (= Texte der Rosa-Luxemburg-Stiftung, 41). Berlin: Karl Dietz.

Beiträge in referierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Beiträge in weiteren wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Sammelbänden, Working Paper und Studien

  • Becker, S. &  M. Naumann (2016): Energiekonflikte nutzen: Wie die Energiewende vor Ort gelingen kann (=EnerLOG Working Paper). Erkner/Freiburg/Potsdam. IRS/ICLEI/ZAB
  • Becker, S., Moss, T. & M. Naumann (2016): The importance of space: towards a socio-material and political geography of energy transitions. In: Gailing, L. & T. Moss (Hrsg.): Conceptualizing Germany's energy transition: institutions, materiality, power, space. London: Palgrave Macmillan, S. 93-108
  • Beveridge, R. & M. Naumann (2016): Another urban infrastructure is possible: contesting energy and water networks in Berlin. In: Coutard, O. & J. Rutherford (Hrsg.): Beyond the Networked City. Infrastructure reconfigurations and urban change in the North and South.London/New York. Routledge, S. 138-158.
  • Naumann, M. & A. Reichert-Schick (2015): Ländliche Infrastrukturen – Risiken, Anpassungserfordernisse und Handlungsoptionen. In: Raumforschung und Raumordnung 73(1), S. 1-3.