Infos zur Fachrichtung

Fachrichtungsprofil

Die Forschungsschwerpunkte der Fachrichtung „Umwelthydrologie und Ressourcenmanagement“ liegen im Bereich der hydrologischen und daran gekoppelten geomorphologischen Prozesse in unterschiedlichen Zeit- und Raumskalen sowie der Analyse hydrologischer Extremsituationen (Hoch- und Niedrigwasser, Dürren) und damit verbundener Prozesse (Stoffflüsse).

Dazu gehören u.a. die Interaktionen von Bodenbedeckung/Landnutzung und hydrologischen Prozessen in Flusseinzugsgebieten, die Strömungs- und Sedimentdynamik in stehenden und fließenden Gewässern sowie die fluviale Morphodynamik. Auf Basis dieser Untersuchungen werden geeignete Managementstrategien zur Risikominderung bei hydrologischen Extremereignissen (z.B. dezentraler, integrierter Hochwasserschutz) und Konzepte zum integrierten Wasserressourcenmanagement (IWRM) entwickelt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich paläohydrologischer Untersuchungen für die Rekonstruktionen der Ökosystemdynamik sowie Klima- und sonstige Umweltveränderungen, die aus Sedimentationsprozessen und Bioindikatoren abgeleitet werden.

Das methodische Spektrum erstreckt sich von Feld- und Laboruntersuchungen über die Entwicklung umfassender Monitoringkonzepte bis zur prozessorientierten Modellierung von Gewässern und ihren Einzugsgebieten.


Kontakt

Freie Universität Berlin
Fachbereich Geowissenschaften
Institut für Geographische Wissenschaften
Fachrichtung Angewandte Geographie, Umwelthydrologie und Ressourcenmanagement

Campus Lankwitz, Haus H
Malteserstraße 74 - 100
12249 Berlin

Sekretariat Prof. Dr. Schulte:

Frau Maria von Bodecker
Tel.: (+49 30) 838 70252
Fax: (+49 30) 838 458705

Email: bodecker@zedat.fu-berlin.de