Beurteilungssystem zur Umsetzung der EU-Rahmenrichtlinie Luftqualität

Entwicklung eines Beurteilungssystems für das Zusammenspiel von Messung und Modellrechnungen für die bundeseinheitliche Umsetzung der EU-Rahmenrichtlinie Luftqualität und ihrer Tochterrichtlinien

 

F/E-Vorhaben gefördert durch das Umweltbundesamt, FKZ: 299 43 246.

Laufzeit: 01.01.2000 bis ......

 

 

Die neuen EU-Rahmenrichtlinien und nachfolgenden Verordnungen erfordern Instrumentarien zur Beurteilung der Belastung durch Ozon und Staub, insbesondere in Ballungsräumen. Dabei werden kurzfristige Belastungen (sog. Sommersmog) ebenso wie langfristige Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Vegetation betrachtet.

 

Ziel des Projekts ist die Bereitstellung eines hierarchischen Modellsystems.

 

Raumskala der EU-Rahmen-Richtlinien:

  • überregional (national), regional (Ballungsgebiet) und lokal (Stadtteil, Straße)

 

Zeitskala der EU-Rahmen-Richtlinien:

  • Stündliche Konzentrationen über ein ganzes Jahr

 

Schadstoffe der EU-Rahmen-Richtlinien:

  • O3, NO2, NOX, SO2, PM10, CO, BENZOL

 

Im Projekt werden verschiedene Modelle auf ihre Verwendbarkeit hin untersucht und weiterentwickelt.