VPN & WLAN Einrichten

Alles ausblendenAlles einblenden

Anleitungen für das von Ihnen genutzte Betriebssystem (VPN):

 Was ist VPN?
Virtual Private Network (VPN) ist eine Technik, die es erlaubt, einen Rechner unabhängig von seinem physischen Netzanschluss virtuell in ein Campus- oder Firmennetz einzubinden. Ein derart eingebundener Rechner kann damit auch Dienste nutzen, die internen Rechnern vorbehalten sind. Auf diese Weise ist es möglich, u.a. die Drucker der ZEDAT oder auch die Dienste der Universitätsbibliothek zu nutzen, wie z.B. den Zugriff auf spezielle Datenbanken oder die Nutzung einer großen Anzahl von elektronischen Zeitschriften, welche die FU abonniert hat. Technisch realisiert wird eine VPN-Anbindung ans Campusnetz, indem zwischen einer VPN-Software auf dem Rechner des Anwenders und einem VPN-Server in der ZEDAT ein Netzwerk-Tunnel aufgebaut wird, durch den die Daten zwischen Endgerät und Server verschlüsselt übertragen werden. Die Software (AnyConnect) und die VPN-Server, die an der FU eingesetzt werden, sind Produkte der Firma Cisco.
Direktlink

Anleitungen für das von Ihnen genutzte Betriebssystem: 

WLAN für FU-Angehörige außerhalb des Campus 

Angehörige der Freien Universität Berlin können sich mit dem Verfahren "eduroam" im Netz anderer teilnehmender Wissenschaftseinrichtungen unter Verwendung der ZEDAT-Accountdaten ins WLAN einloggen und darüber das Internet nutzen.

Anleitung: 

WLAN für Gäste der FU auf dem Campus 

Externe Wissenschaftler und Studierende können sich im Campusnetz der FU unter Verwendung der Accountdaten der Heimateinrichtung ins WLAN einloggen und darüber das Internet nutzen, sofern ihre Einrichtung am Verfahren "eduroam" teilnimmt.Darüber hinaus gibt es eine spezielle Zugangsmöglichkeit für Konferenzen und andere Veranstaltungen.

Anleitungen: 

Direktlink