Drucken vom Notebook

Die Software für die Notebooks der BenutzerInnen (Druckertreiber für verschiedene Betriebssysteme) wird auf dem Server von Ricoh zum Download kostenfrei bereit gehalten (wir empfehlen Mozilla Firefox zum Installieren der Druckersoftware).

An alle Apple Nutzer: Der QPilot Drucktreiber benötigt die "Java 6 Runtime", falls Sie einen neuen Mac haben sollten und trotz Treiber Installation nicht drucken können, installieren Sie bitte "Java für OS X 2015-001" das von Apple angeboten wird.

Wie installiere ich Java 8 auf "macOS" 10.12 (Sierra)?

Ab Java 8 Update 25 (8u25) wird Java 8 von java.com heruntergeladen und installiert. 




Die Scan- und Druckaufträge werden auf einem Server des Anbieters gesammelt und können anschließend an Multifunktionsgeräten des Betreibers in einer beliebigen Bibliothek des FU-Bibliothekssystems ausgedruckt werden (follow me-Print).
Der Druckjob wird ca. 3 Tage gespeichert, so dass ein Auftrag vom Freitag noch am Montag früh ausgedruckt werden kann.

Die Abbuchung vom Guthaben auf der MensaCard erfolgt erst beim Ausdruck. Über die Kosten informieren Aushänge oder die Preisliste

Nach Installation der Software Q-Pilot auf dem eigenen Notebook muss lediglich beim Druckbefehl jeweils

  • QPilot-Drucker SW oder QPilot-Drucker Farbe  ausgewählt, die
  • Nummer der eigenen MensaCard [ohne Null am Anfang] eingegeben und der
  • Dokumentname bestätigt* (oder geändert) werden.

Gedruckt wird erst, nachdem die MensaCard auf ein Kartenlesegerät an einem der Ricoh Multifunktionsgeräte in der Geowissenschaftlichen Bibliothek oder einer anderen Bibliothek der Freien Universität Berlin gelegt, das entsprechende Dokument ausgewählt und der Druckauftrag ausgelöst wurde. Die Abrechnung der Ausdrucke von der MensaCard erfolgt erst nach dem Start des ausgewählten Druckauftrags. Nicht ausgewählte Druckaufträge werden nicht ausgeführt, nach ca. 3 Tagen gelöscht und nicht berechnet..