Studienorganisation

Studienorganisation und -dauer

Das Masterstudium umfasste:

  • einen viermonatigen Grundkurs,
  • ein zweimonatiges Praktikum,
  • einen dreimonatigen Hauptkurs und
  • eine achtwöchige Masterarbeit.

Das Studium war so gestaltet, dass es als Vollzeitstudium in einem Jahr abgeschlossen werden konnte. Es umfasste insgesamt 48 Semesterwochenstunden. Der Studienabschluss erfolgte nach zwei Semestern und orientierte sich an einem Studienbeginn jeweils im Wintersemester.

Die Lehrveranstaltungen fanden je nach Inhalt in Form von Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Arbeitsgruppen statt. Zusätzlich umfasste das Masterstudium praxisbezogene Projekte und Exkursionen. Die Lehrveranstaltungen wurden sowohl von Wissenschaftlern als auch von Praktikern durchgeführt. Für alle Lehrveranstaltungen galt Anwesenheitspflicht.

Studienablauf

1. Semester

Viermonatiger Grundkurs von ca. Mitte Oktober bis Mitte Februar:

Modul 1: Tourismusmanagement I 6 SWS
Modul 2: Regionale Tourismusplanung I 6 SWS
Modul 3: Wissenschaftliche Reiseleitung und -planung I 2 SWS
Modul 4: Integrative Lehrveranstaltungen/ Kompetenzseminare 6 SWS
Modul 5: Praxisprojekt 4 SWS
insgesamt: 24 SWS
Modul 6: Praktikum von ca. Mitte Februar bis Mitte April

2. Semester

Dreimonatiger Hauptkurs von ca. Mitte April bis Mitte Juli:

Modul 1: Tourismusmanagement II 5 SWS
Modul 2: Regionale Tourismusplanung II 5 SWS
Modul 3: Wissenschaftliche Reiseleitung und -planung II 2 SWS
Modul 4: Integrative Lehrveranstaltungen/ Kompetenzseminare 8 SWS
Modul 5: Praxisprojekt 4 SWS
insgesamt: 24 SWS
Achtwöchige Masterarbeit von ca. Mitte/Ende Juli bis Ende September

Studienabschluss

Waren alle Prüfungsanforderungen erfüllt, wurde den Hochschulabsolventen der Hochschulgrad „Master of Tourism Management“ (MTM) verliehen; die Studienleistungen wurden durch ein Zeugnis dokumentiert.